Zahlreiche Einsätze in der Region

Arbeitsreiche Tage für die Polizei

Lemförde/Rehden/Wagenfeld - Die Polizei in der Region sah sich am Freitag und Samstag mit zahlreichen Einsätzen konfrontiert. Den Auftakt machte ein 65-jähriger Mann aus Diepholz am Freitagvormittag. Dieser war mit seinem Auto auf der Bahnhofstraße in Lemförde unterwegs. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Beamten fest, dass er keine Fahrerlaubnis hat. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Freitagnachmittag war eine 55-jährige Rollerfahrerin aus Wetschen mit ihrem Roller auf der Düversbrucher Straße in Hüde unterwegs. Auch sie wurde kontrolliert. Führerschein? Fehlanzeige. Als Folge durfte sie zu Fuß gehen, ein Ermittlungsverfahren wird eingeleitet.

Nur wenige Minuten später in Stemshorn: Eine 23-Jährige aus Brockum fuhr mit dem Roller auf der Haldemer Straße. Auch sie wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüft. Ein Führerschein war nicht vorhanden – Weiterfahrt untersagt, Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Freitagabend ging es dann in Lemförde weiter. Im Begegnungsverkehr auf der Dr.-Jürgen-Ulderup-Straße kam es zu einem Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Autofahrer aus Stemshorn missachtete das Rechtsfahrgebot und geriet auf den anderen Fahrstreifen. Um eine Kollision zu vermeiden, wich ein 36-jähriger aus Lemförde mit seinem Auto aus und kollidierte mit dem Bordstein. Laut Polizei entstand ein leichter Schaden.

Später am Abend war ein 56-jähriger Lembrucher in Hemsloh auf der Straße „Lütje Lucht“ unterwegs und schnitt mit seinem Auto die nach links verlaufende Kurve. Im Kurvenverlauf kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden 19-Jährigen aus Hemsloh. Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit 12.000 Euro an. Das Auto des jungen Hemslohers war nicht mehr fahrbereit. Der 56-Jährige hatte Alkohol getrunken, eine Blutprobe wurde angeordnet. Die Weiterfahrt wurde untersagt, der Führerschein ist erstmal weg.

Den Abschluss machte dann ein 20-Jähriger aus Rahden. Er war am frühen Samstagmorgen auf der Hauptstraße in Wagenfeld unterwegs. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde der Mann von der Polizei angehalten. Auch er war alkoholisiert. Eine Blutprobe, ein Verbot der Weiterfahrt und ein Ermittlungsverfahren folgten.

Mehr zum Thema:

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Gunter Gabriel: „Die Vilser vertragen ungehobelte Sprüche“

Ganz sachte „angebuckt“: Hopmanns sind seit 60 Jahren verheiratet

Ganz sachte „angebuckt“: Hopmanns sind seit 60 Jahren verheiratet

Kommentare