Nebenrolle in RTL-Produktion

Action-Debüt mit sieben Jahren: Lembrucher spielt bei „Alarm für Cobra 11“ mit

+
Arian Wegener bei „Alarm für Cobra 11“: An sechs erlebnisreichen Drehtagen lernte er auch die Hauptdarsteller der Serie am Set kennen.

Mit sieben Jahren spielt der Lembrucher Arian Wegener schon auf der ganz großen TV-Bühne mit. Der Jungschauspieler ist nun bei der RTL-Serie „Alarm für Cobra 11“ zu sehen.

Lembruch - Von Jannick Ripking. Sechs Tage dauerten die Dreharbeiten. Am Set wurde gefilmt, gedreht und gearbeitet, aber auch herumgealbert und viel gelacht: Mächtig stolz konnte sich der Lembrucher Arian Wegener einen Traum erfüllen und wird in einer Nebenrolle bei der deutschen TV-Produktion „Alarm für Cobra 11– Die Autobahnpolizei“ zu sehen sein. Der Siebenjährige übernahm in der sechsten Folge der Staffel 26, die am Donnerstag, 17. Oktober, um 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt wird, die Rolle von Friedrich, dem Sohn der Dienststellensekretärin.

Familie Wegener aus Lembruch: Viel Schauspieltalent

Arian wohnt mit seinen beiden großen Schwestern Carola (21 Jahre) und Claire (13 Jahre) auf dem elterlichen Pferdebetrieb Wegener in Lembruch. Die Begeisterung und das Talent für die Schauspielerei scheint den Wegener Geschwistern in die Wiege gelegt worden zu sein. Claire ist ebenso als Kinderdarstellerin tätig und war auch schon in einem „Wendy“-Film auf der großen Kinoleinwand.

Arian begleitete sie oft am Set, lernte die Abläufe kennen und irgendwann kam der Wunsch: „Ich möchte auch mal in einem Film mitspielen.“ Jetzt ist es nun endlich so weit: Über die Agentur Schwarz für Jungschauspieler wurde er schließlich an die Rolle bei „Alarm für Cobra 11“ vermittelt.

Alarm für Cobra 11: Kölner Agentur vermittelt Rolle

Seit 2018 gehört der Blondschopf der Kölner Agentur an: „Da Ari sich sicher fühlte, vor der Kamera und überhaupt kaum Hemmungen zeigt, richtig Einfälle hat und ein Filmteam zum Lachen bringen kann, war eine Aufnahme in der Agentur möglich“, freute sich seine Mutter Corinna Wegener stolz.

Seine offene Art half ihm am Serien-Set. Er schloss schnell Freundschaften mit seinen Schauspielkollegen. „Am meisten Spaß gemacht hat mir das Herumtollen mit den Hauptdarstellern“, erinnerte sich Arian an seine Zeit beim Dreh. 

Erdogan Atalay und Daniel Roesner toben mit Arian

Arian Wegener und Erdogan Atalay

Während der Drehpausen tobte Ari – so sein Spitzname innerhalb der Familie – oft mit Daniel Roesner, einem der beiden Hauptdarsteller, über die Einrichtungen vom Set. Erdogan Atalay, der schon seit 1996 den Kriminalhauptkommissar Semir Gerkhan spielt, nahm ihn mit in seinen Wohnwagen und zeigte ihm verschiedene Requisiten und Attrappen für den Dreh.

„Mit seiner ,Mutter‘ hat Arian schnell eine Freundschaft geschlossen“, berichtete seine echte Mutter. „Sie war sehr lustig“, kommentierte Arian. Er durfte sogar eigene Ideen einbringen und mit dem Regisseur konnte er in den Szenen viele Dinge ausprobieren. „Ein sehr cooles Team!“, waren sich der kleine Schauspieler und seine Mutter einig.

Dreharbeiten für Alarm für Cobra 11 im März

Arian Wegener und Daniel Roesner

Es hat aber auch Momente gegeben, wo Arian auf die Zähne beißen musste. „Die Dreharbeiten waren Anfang März, die Szenen spielten aber im Sommer“, meinte Corinna Wegener: „Da pfiff schon ordentlich der Wind, aber Ari ist sehr abgehärtet und nach jeder Einstellung ging es direkt in den warmen Wohnwagen und wärmende Unterkleidung hatte er auch an.“

Nach den sechs spannenden und erlebnisreichen Drehtagen stand für den ambitionierten Arian fest: „In einem Kinderkinofilm wäre ich gerne dabei, weil dann viele Kinder am Set sind.“ So könne man bestimmt viele dicke Freundschaften schließen.

Was der begeisterungsfähige und Arian später einmal in seinem Leben machen möchte, kann er noch gar nicht genau sagen, „aber ich habe viele Ideen.“

Neben Schauspielerei: Auch Treckerfahren macht Spaß

Neben dem Singen und Reiten auf dem elterlichen Hof hat er auch Interesse am Treckerfahren und Schwimmen. Vielleicht möchte er aber auch Feuerwehrmann werden. Seine Mutter scherzte: „Arian wird vielseitig ausgebildet.“ Aber Arian kann sich auch vorstellen, dass er später einmal berühmt wird und auf der Bühne steht, „weil der Applaus so schön im Bauch kitzelt“.

Man darf gespannt sein, wohin die Reise des jungen Lembruchers führt. Eine Schauspielkarriere wäre zumindest denkbar. Immerhin stand er in seinen jungen Jahren auch schon für die ZDF-Serien „Dr. Klein“ und „Helen Dorn“ und die ARD-Serie „Polizeiruf 110“ für kleinere Rollen vor der Kamera.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Unwetter in Österreich: Mann stirbt nach Erdrutsch

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Blamage für Hongkonger Regierung: Vermummungsverbot gekippt

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Selfies auf Schienen und lebensgefährlicher Leichtsinn

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Diese Weihnachtsdekoration liegt 2019 im Trend

Meistgelesene Artikel

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Nicht alle Hoffnungen erfüllt: Ortsumgehung Bassum wird 25

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Auto crasht auf B51 gegen Laterne - Insassen flüchten daraufhin

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Wölfe im Kreis Diepholz: Mehrere Sichtungen bei Drentwede

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Marktempfang der Gemeinde beim Herbstmarkt

Kommentare