Gabriele Bokelmann serviert gefüllte Paprika

Leichte Kost – nicht nur für Vegetarier

+
Gewürzt wird nach Gefühl.

Twistringen - Ein schnell zuzubereitendes Gericht, das sich hervorragend für Vegetarier eignet, hat vor Kurzem Einzug in die Rezeptmappe von Gabriele Bokelmann aus Twistringen gehalten. Seitdem eine ihrer beiden erwachsenen Töchter den Fleischverzicht verkündet hat, experimentiert die Hausfrau mit verschiedenen Zutaten, um alle Familienmitglieder zufrieden zu stellen.

„Die gefüllten Paprika lassen sich kurz und schmerzlos vorbereiten und kochen“, sagt Bokelmann und heizt den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) vor. Bis der Ofen auf Betriebstemperatur ist, trifft sie alle Vorbereitungen für die leichte Kost. Denn eigentlich handelt es sich bei dem Rezept, das im neuen Kochbuch „Der Norden is(s)t lecker“ der Mediengruppe Kreiszeitung zu finden sein wird, um ein Diätgericht. Obwohl auf die Portion nur 350 Kalorien kommen, werden die Familienmitglieder und auch Gäste im Haushalt der Twistringer dennoch satt.

Denn wenn Gabriele Bokelmann am Herd steht, dann schmeckt es meist allen. Ob traditionelle und herzhafte Gerichte, die seit Jahren auf den Tisch der vierköpfigen Familie kommen, oder neue Rezepte und Eigenkreationen – für Gabriele Bokelmann bieten Töpfe, Pfanne und Kuchenformen eine gute Gelegenheit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Nachdem Bokelmann die Paprika – Farbe egal – längs halbiert, geputzt und mit Salz und Pfeffer gewürzt in eine Auflaufform gesetzt hat, kommt die cremige Füllung an die Reihe. Bokelmann zerdrückt dafür Fetakäse und mischt Kochsahne darunter. „Im Rezept ist von saurer Sahne die Rede, aber ich koche wegen meiner Tochter mit lactosefreien Produkten“, erklärt die 54-Jährige. Zu der breiigen Masse gibt die Hausfrau dann eine Kräutermischung. „Es geht auch Kräuterfeta. Außerdem lassen sich beliebig Gewürze dazumischen. Hauptsache es schmeckt“, findet Bokelmann und gibt zerdrückten Knoblauch in die Füllung.

Zu den halbierten Paprikaschoten gießt Gabriele Bokelmann frische Brühe in die Auflaufform. „Diese sollte flach sein, damit das Gemüse fest steht und die Brühe nicht in die Schoten läuft“, sagt Bokelmann während sie mit gekonnten Griffen schon den nächsten Arbeitsschritt verrichtet: Die Tomaten waschen, kleinschneiden und auf die Schoten verteilen. Darauf schließlich die Creme geben.

Das ganze Gericht gibt Bokelmann für etwa 25 Minuten in den Ofen. Dann ist Zeit, um den Reis zu garen. Dabei obliegt es den persönlichen Vorlieben des Kochs, ob loser oder Kochbeutelreis verwendet wird, erklärt Bokelmann, bevor sie schließlich alle Komponenten auf einem Teller anrichtet und serviert. abo

Das könnte Sie auch interessieren

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2018

Top Ten: Die beliebtesten Inseln im Mittelmeer 2018

Schwede Myhrer siegt im Slalom - Deutsche Chancen am Abend

Schwede Myhrer siegt im Slalom - Deutsche Chancen am Abend

Honor View 10 im Test: Der 500-Euro-Angriff

Honor View 10 im Test: Der 500-Euro-Angriff

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Besucherrekord für Ranzenparty: „Haben uns gut beraten gefühlt“

Besucherrekord für Ranzenparty: „Haben uns gut beraten gefühlt“

Stadt Twistringen jetzt komplett ohne Führung

Stadt Twistringen jetzt komplett ohne Führung

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

SPD weiter für Kreisel an den Bundesstraßen

Industriebetrieben fehlt Personal für dritte Schicht

Industriebetrieben fehlt Personal für dritte Schicht

Kommentare