Die Diepholzerin Hetta Reinsch kam vom Segel- zum Motorfliegen und zur Fluglehrerin

„Im Leben etwas ändern“

Hetta Reinsch erklärt Flugschüler Dierk Heuer aus Brockum den Propeller des Flugzeugs.

Diepholz - (up) · „Für mich hat das Fliegen etwas vom Loslassen. Ich lasse dabei alles hinter mir, was mich belastet, habe traumhafte Erlebnisse und Sichten und gewinne dadurch ganz andere Sichtweisen fremder Länder.“

Hetta Reinsch schwärmt, wenn sie von ihrem Hobby spricht, das sie nun schon seit fast 45 Jahren ausübt, und das Schwärmen überträgt sie auf ihre Flugschüler – schließlich bringt sie inzwischen seit 20 Jahren als eine von ganz wenigen Fluglehrerinnen in Deutschland Männern und Frauen das Fliegen in Theorie und Praxis bei. Den Entschluss, Fluglehrerin zu werden, hat sie nach langer Überlegung gefasst: „Es musste wieder was Neues kommen und ich musste was ändern in meinem Leben, außerdem hatte der Aero-Club Diepholz zu der Zeit keinen Motorfluglehrer. So fiel mir der Entschluss, noch einmal die „Schulbank“ zu drücken, recht leicht“, erinnert sie sich. Inzwischen hat sie 70 überwiegend Männern das Fliegen beigebracht, und fast alle, die in Diepholz ins Flugzeug steigen, sind durch ihre „Schule“ gegangen.

Mit dem Fliegen angefangen hatte die gebürtige Bassumerin im Sommer 1966. 30 Aktive flogen seinerzeit im Diepholzer Luftsportverein mit Segelflugzeugen, darunter mit Hertha Schmidt und Thekla Kindermann auch zwei Frauen. Die damaligen Fluglehrer Willi Merk, Heinrich Bollhorst, Hansi Jüttner und Manfred Folgert brachten ihr das Einmaleins des Fliegens bei.

Eine Pause legte sie nach der Geburt ihrer Kinder Felix und Wiebke ein und danach startete sie neu durch – in Quakenbrück. Hetta Reinsch: „Die Kinder sind auf dem Flugplatz groß geworden und hatten dort im Clubheim auch alle Möglichkeiten, unter Aufsicht mit anderen Kindern zu spielen, wenn ich geflogen bin.“

Inzwischen war Hetta schon einige Jahre Lehrerin und mit Beruf und Familie wurde es zunehmend schwieriger, auch noch das Hobby auszuüben, zumal das Segelfliegen sehr zeitaufwändig ist und neben dem Fliegen auch das Schieben und Rückholen der Flugzeuge und das Fahren der Winde einschließt. Da fiel der Flugbegeisterten der Entschluss nicht schwer, sich von Gerd Westermann zur Motorflugzeugführerin ausbilden zu lassen und sich dem 1972 gegründeten Aero-Club Diepholz anzuschließen. „Das habe ich nie bereut“, meinte sie nun, zumal auch ihr Ehemann Jürgen denselben „Tick“ hat, und schon bald legten Reinschs sich ihr eigenes Motorflugzeug zu, um dann fliegen zu können, wenn sie möchten nach dem Motto „Wir leisten uns die Unabhängigkeit“.

Diese Unabhängigkeit führte das Ehepaar Reinsch in den vergangenen Jahren zu fast allen Flugzielen in Deutschland, aber auch nach Spanien („Eigentlich sollte es nach Marokko gehen, war aber wegen der Wetterlage nicht möglich“), zu den Freunden nach Thouars in Frankreich, nach Skandinavien, Polen, Westirland und zum Alpenflugtraining zum Großglockner, den Dolomiten und zum Silvretta-Massiv.

Seit sechs Jahren gehört Hetta Reinsch nun auch den „Ninety-Nines“ an, einer Organisation von Pilotinnen, die im Oktober zum dritten Male auf den Flugplatz Diep holz-Dümmerland ein Flugsicherheitstraining durchführten und dabei auch von einem NDR-Kamerateam beobachtet wurden.

Neben dem Fliegen widmet sich die engagierte Fliegerin mit großem Ehrgeiz seit 40 Jahren dem Schuldienst, und da tritt sie seit 30 Jahren ganz besonders für einen qualifizierten Unterricht an der Hauptschule in Diepholz ein. „Ich bin von der guten Arbeit hier überzeugt, würde mir aber eine bessere Akzeptanz aus der Bevölkerung und von den Betrieben wünschen.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt

Schwerer Unfall bei Bassum: Drei Personen schwer verletzt
Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen

Wagen prallt gegen Laternenpfahl und Zaun an Hausecke in Sulingen
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
CDU beantragt sofortiges Ende des verlängerten Modellversuchs

CDU beantragt sofortiges Ende des verlängerten Modellversuchs

CDU beantragt sofortiges Ende des verlängerten Modellversuchs

Kommentare