„Entwicklung macht uns sehr besorgt“

Chirurgie-Chefarzt verlässt Klinikverbund

Diepholz - Von Anke Seidel. Wieder hat ein Chefarzt der Alexianer-Kliniken im Landkreis Diepholz gekündigt. Wie gestern aus mehreren verlässlichen Quellen zu erfahren war, verlässt Dr. Stefan Bolte, Chefarzt der Chirurgie an der Klinik Diepholz, zum 1. Oktober das Haus.

Darüber sind die Mitarbeiter gestern offenbar informiert worden. Das geht aus einer schriftlichen Nachricht hervor, die dieser Zeitung vorliegt. Einer weiteren schriftlichen Nachricht an diese Zeitung zufolge hat auch eine Oberärztin in der Inneren Medizin gekündigt.

Offiziell bestätigt ist das noch nicht. Dr. Bolte selbst war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Der Klinikverbund kündigte für heute eine Mitteilung an.

Nach der Kündigung des Sulinger Chirurgie-Chefarztes Dr. Rainer Denstorf-Mohr (wir berichteten) müssen im Verbund der Alexianer-Kliniken gleich zwei Schlüsselpositionen neu besetzt werden – und das in einer Zeit, die von akutem Ärztemangel geprägt ist. Laut Kassenärztlicher Vereinigung Niedersachsen können bis 2020 rund 440 Arztstellen in den Landkreisen rund um Bremen nicht wieder besetzt werden.

Trotzdem ist es Thomas Pilz als Geschäftsführer der Alexianer Kliniken im Landkreis Diepholz bisher immer gelungen, vakante Stellen mit versierten Fachärzten zu besetzen. Wie zum Beispiel nach der Kündigung von Dr. Hans-Peter Wüllenweber, Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirgurgie in Bassum: Chefarzt Dr. Hassan Abaei leitet diese Abteilung jetzt.

Weil die Versorgung insbesondere auf dem Land immer schwieriger wird, suchen Politiker immer wieder nach probaten Lösungen – wie der Landkreis Diepholz mit seinem Stipendium-Programm für Medizin, das junge Ärzte in den Landkreis Diepholz bringen soll.

In den vier Kliniken im Landkreis Diepholz arbeiten mehr als 1300 Mitarbeiter. Die Kündigungen sorgen für Verunsicherung. Harald Schardelmann, Betriebsratsvorsitzender, erklärte auf Anfrage: „Diese Entwicklung macht uns sehr besorgt.“ Alle würden jetzt gespannt auf das Krankenhaus-Strukturgutachten warten, das der Landkreis in Auftrag gegeben hat. Die Mitarbeiter bräuchten Sicherheit, so Schardelmann: „Man muss wissen, wie es weiter geht.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Meistgelesene Artikel

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

Autohändler gibt mit Bugatti Chiron Vollgas - Polizei schreitet ein

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

DSDS-Kandidatin flasht Dieter Bohlen - der zieht Vergleich mit DSDS-Sieger

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Heftiger Unfall: Auto prallt gegen Garage und landet kopfüber im Graben

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Parkplatzsuche bei IKEA außer Kontrolle: Autofahrer tritt Konkurrenten

Kommentare