„Land & Liebe“ mit Stefan

Stefan Scharrelmann

Diepholz - HEEDE n Die beliebte TV-Sendung „Land & Liebe“ im NDR geht in eine neue Runde – diesmal mit Yared Dibaba und Stefan Scharrelmann aus Heede.

Der Norden mit seinen Menschen und seiner Landschaft wird in „Land & Liebe“ liebenswert und unterhaltsam porträtiert. Die norddeutschen Originale liefern dem Zuschauer einen Einblick in ihr Leben auf dem Land und gewinnen den Ausblick auf ein Leben zu zweit.

In sechs Folgen macht sich der populäre Moderator Dibaba als Vertreter des norddeutschen Amors auf, sechs Singlefrauen und -männer unter die Haube zu bringen. Auch Stefan Scharrelmann ist mit von der Partie. Der 34-Jährige ist ein humorvoller Landwirt, der sich nach getaner Arbeit bei der Ortsfeuerwehr Heede engagiert. „Der attraktive Jungbauer tanzt leidenschaftlich gerne und sucht nun mit Yareds Hilfe eine junge Dame, die zukünftig mit ihm über das Parkett schweben möchte“, so die Pressemitteilung der Produktionsfirma.

Da dürfte es Yared Dibaba doch nicht schwer fallen, die richtige Partnerin für Stefan zu finden…

„Land & Liebe“ startet wieder am 15. September um 21 Uhr – immer dienstags im NDR. Wie Stefan Scharrelmann seinen Alltag meistert und wer am Ende sein Herz erobern kann, ist ab dem 6. Oktober in drei Folgen zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Furcht vor Brexit-Chaos: EU will May helfen - aber wie?

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Fotostrecke: Werder feiert Weihnachten

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Schnelle Rennen auf Salz und Sand

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Meistgelesene Artikel

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Realitätsnahe Feuerwehr-Übung nach Abrissparty in Heiligenfelde

Abfall-Entgelte bleiben stabil: 2019 keine Erhöhung geplant

Abfall-Entgelte bleiben stabil: 2019 keine Erhöhung geplant

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

„Westnetz“ investiert rund halbe Million Euro in Erweiterung des Standorts Sulingen

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Gemeindefeuerwehr Weyhe nimmt 16 neue Einsatzkräfte auf

Kommentare