Anmeldungen für Fahrt ab sofort möglich

„Kult(o)urbus“ startet zum zweiten Mal

Manfred Eichler hilft einem Fahrgast beim Einsteigen in den „Kult(o)urbus“. Archivfoto: Jysch

Stuhr - STUHR (sb) · Der „Kult(o)urbus“ fährt am Montag, 7. Februar, zum großen chinesischen Neujahrskonzert zum Gut Varrel. Es ist die zweite Fahrt des ehrenamtlich organisierten Fahrdienstes.

Die erste Fahrt zum Neujahrskonzert Anfang Januar sei „organisatorisch gut verlaufen“, sagt Manfred Eichler vom „Kult(o)urbus“-Team. Allerdings hatte sich das Angebot noch nicht herumgesprochen, denn nur ein Fahrgast hatte sich angemeldet. „Ich bin noch durch die Zuschauerreihen gegangen und habe festgestellt, dass viele nichts von uns wussten“, sagt Eichler.

Für die kommende Fahrt geben sich Eichler, Frank Kopka, Erich Zühlsdorf und Richard Bischoff zuversichtlicher. Immerhin sind bereits drei Anmeldungen eingegangen. Aber noch ist Platz im Bus.

Anmeldungen nimmt das Team bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn unter der Telefonnummer 0421/ 56 95 555 entgegen. Anrufer werden gebeten, ihren Namen und ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter zu hinterlassen, sie werden zurückgerufen. „Wir brauchen ein paar Tage Vorlaufzeit, damit wir wissen, wie viele Busse wir einsetzen müssen.“

Insgesamt liegen 16 Haltepunkte auf der Strecke des „Kult(o)urbusses“, die allerdings nur bei Bedarf angefahren werden. Und ganz so eng sehen es die Fahrer mit den Haltestellen nicht. „Wir fahren auch mal jemanden eben bis vor die Haustür, wenn es kein riesiger Umweg ist“, sagt Eichler. Er weist darauf hin, dass der Bus am 7. Februar um 19 Uhr am Gut Varrel eintreffen wird. Das chinesische Neujahrskonzert beginnt um 20 Uhr. „Somit ist gewährleistet, dass unsere Fahrgäste auch noch gute Sitzplätze in der Scheune bekommen“, so Eichler. Am Sonnabend, 19. März, fährt der Bus zum Kulturfest des Gemeindekulturrings ebenfalls auf Gut Varrel.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

B214-Sperrung nach Unfall: Zwei Fahrerinnen leicht verletzt

B214-Sperrung nach Unfall: Zwei Fahrerinnen leicht verletzt

B214-Sperrung nach Unfall: Zwei Fahrerinnen leicht verletzt
Blechlawine wie auf der Autobahn: Vollsperrung sorgt für Chaos

Blechlawine wie auf der Autobahn: Vollsperrung sorgt für Chaos

Blechlawine wie auf der Autobahn: Vollsperrung sorgt für Chaos
Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren

Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren

Abschied vom „Café in Sulingen“ nach 32 Jahren
Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Reiserückkehrer rausgerechnet: Landkreis Diepholz lockert Corona-Regeln

Kommentare