Wietzener erstmals im Zeltlager des Landkreises Diepholz

Einmalige Atmosphäre

Die Jugendfeuerwehr Wietzen aus dem Landkreis Nienburg nimmt statt am zeitgleich stattfindenden „eigenen“ Zeltlager in Münchehagen an dem des Landkreises Diepholz teil. - Foto: mks

Borstel - Am Anfang stand eine „fixe Idee“. „Als wir hörten, dass Borstel Ausrichter ist, haben wir rumgeflachst: Man könnte ja auch mal das Kreisjugendfeuerwehrzeltlager im Landkreis Diepholz besuchen“, sagt Christian Westfal, Jugendwart der Jugendfeuerwehr Wietzen.

Konkret sei der Plan im Februar nach der offiziellen Einladung der Borsteler an die benachbarten Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Nienburg geworden: „Wir haben abgestimmt und die Mehrheit unserer Jugendlichen und Betreuer war dafür, sich auf das Experiment einzulassen – obwohl zeitgleich das Nienburger Kreiszeltlager in Münchehagen stattfindet.“

Für die Teilnahme sprach die räumliche Nähe. Und die Hoffnung auf Erkenntnisgewinn. Westfal: „Wir Betreuer finden es spannend zu erleben, wie das Zeltlager im Landkreis Diepholz läuft.“ Positiv überrascht ist die Gruppe von der Größe der Plätze: „Das ist wirklich komfortabel. Jede Jugendfeuerwehr kann ja ein eigenes Volleyballfeld aufbauen. Das kennen wir nicht.“ Insgesamt sei die Ausstattung hervorragend, etwa mit Spülmobil und Toilettenwagen. Ein Highlight sei der Dorfplatz, unterstreicht Westfal: „Die Atmosphäre ist einmalig, fast wie auf dem Jahrmarkt. Wir sollten so etwas auch im Landkreis Nienburg einführen.“

Jugendfeuerwehr-Zeltlager: Der Dienstag

Nicht nur die Rahmenbedingungen, sondern auch die Wettkämpfe sind für die zehn Jugendlichen und fünf Betreuer der Jugendfeuerwehr Wietzen Neuland. Die feuerwehrtechnischen Übungen sind identisch, ein anderes Konzept verfolgt die Kreisjugendfeuerwehr Diepholz mit den Sportwettkämpfen. „Bei uns gehören Fußball und Schwimmen dazu, Schlagball kennen wir gar nicht“, sagt Christian Westfal. Gespannt sind die Wietzener auf den Bootswettbewerb. Auch der wird eine „Premiere“ sein. 

Feuerwehr-Zeltlager in Borstel: Der Mittwoch

mks

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Leester Händler ziehen Bilanz: Neue Sterne und restaurierte Hütten

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare