90. Kreischorsängerfest in Barver stand im Zeichen des 125-jährigen Jubiläums des Männergesangvereins Barver

Klangvolles Geburtstagsgeschenk

Ein Hörgenuss: Die Chorgemeinschaft Eydelstedt mit den Trommlern.

Lemfoerde - BARVER (aw) · Den Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 125-jährigen Geburtstag des Männergesangvereins (MGV) Barver bildete das Kreischorsängerfest am Sonntagnachmittag im Gasthaus Schusterkrug.

Im schön geschmückten Saal empfing I. Vorsitzender Willi Vetter zehn Chöre aus nah und fern. Für den kleinen MGV eine organisatorische Meisterleistung, denn der Tag begann in der Früh mit der Morgenfeier, der sich ein Mittagessen anschloss und setzte sich mit der Delegiertentagung des Kreischorsänger-Verbandes Diepholz fort.

Offiziell begrüßte Petra Thiesing-Jöres, Chorleiterin des MGV Barver, die Sängerinnen und Sänger sowie das zahlreiche Publikum zu diesem musikalischen Nachmittag. Besonders erfreut zeigte sie sich darüber, dass auch stellvertretender Landrat Wilhelm Evers zu den Besuchern gehörte.

Schmunzelnd erzählte sie von dem sechswöchigen Crash-Kurs mit „ihren“ Männern, in dem es nur eines gab: Üben, üben, üben. Dass dies geklappt hat, davon konnten sich die Besucher gleich überzeugen.

Der Chor „Gemischt for fun“ aus Rehden unter Leitung von Gudrun Michalski überzeugte ebenso wie die Chorgemeinschaft Drebber und der Singekreis Barver, wo Silke Husmann den Ton angibt.

Einen eindrucksvollen Auftritt lieferte die Chorgemeinschaft Eydelstedt unter Leitung von Friedrich Aufurth und Wolfram Thieme-Saldsieder. Neben den Liedern „Heute wollen wir singen …, Du passt so gut zu mir … und „One moment in time …“, sangen sie „Masithi“, ein Segenslied aus Südafrika. Begleitet wurden sie dabei mit Trommelrhythmen und sorgten so für einen ganz besonderen Hörgenuss.

Eine kurze Gesangspause nahm stellvertretender Landrat Wilhelm Evers wahr, um dem gastgebenden Verein und den Chören die Gratulation und guten Wünsche von Rat und Verwaltung des Landkreises auszusprechen. Er betonte, dass die Chorgemeinschaften einen hohen Stellenwert hätten. In einer von Hast und Unruhe geprägten Umwelt gelingt es den Chören, Menschen in die Gemeinschaft einzubinden, um ihnen Freude und Frohsinn zu vermitteln und somit zur Verbesserung der Lebensqualität im Landkreis beizutragen. „Die menschliche Stimme ist und bleibt das vielseitigste Instrument, die vor allem mit anderen zusammen ihre volle Klangfülle entfalten kann“, sagte Evers. Von dieser Aussage konnten sich die Zuhörer nach der Kaffeepause überzeugen. Der Shantychor Rehden, (Leitung: Michael Liebig) der Männergesangverein Diep holz unter Leitung von Klemens große Klönne, der Singekreis Barnstorf (Leitung: Peter Knospe) und der Gemischte Chor Wagenfeld unter Leitung von Leta Henderson beeindruckten das Publikum. Chorleiterin Petra Thiesing-Jöres vollendete mit „ihren“ Männern, dem MGV Barver/Wagenfeld, das Programm. Mit den Liedern „Wenn ich einmal …“ und „Dankeschön“ klang das 90. Kreischorsängerfest aus.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nawalnys Frau bei Protest in Moskau festgenommen

Nawalnys Frau bei Protest in Moskau festgenommen

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Krisen-BVB verliert wilden Borussen-Gipfel gegen Gladbach

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Biathlon: Die besten Bilder zum Weltcup in Antholz

Immer mehr Bildschirme im Auto

Immer mehr Bildschirme im Auto

Meistgelesene Artikel

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf

Helgstrand Dressage sorgt für neues Leben auf Gestüt in Syke-Wachendorf
Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4

Neues Haus auf 22 Pfählen entsteht an der Lohnstraße 4
Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen

Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen

Ausschuss für Stadtentwicklung empfiehlt, neue Fläche für GAR nutzbar zu machen
Nicht nur neue Sitze im Diepholzer Kino

Nicht nur neue Sitze im Diepholzer Kino

Nicht nur neue Sitze im Diepholzer Kino

Kommentare