„Zeichen des Dankes und der Anerkennung“

Ehrenamtskarte in der Samtgemeinde

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Kirchdorf - „Damit sind wir auf dem richtige Weg“ sind sich die Mitglieder des Samtgemeinderates Kirchdorf einig. Einstimmig folgte der Rat dem Vorschlag des Ausschusses für Jugend und Soziales, der die Einführung einer Ehrenamtskarte in seiner Sitzung am 17. November, wie berichtet, empfohlen hatte.

Die Karte gibt das Land Niedersachsen heraus, gewürdigt wird damit die ehrenamtliche Arbeit von Einwohnern aus der Samtgemeinde Kirchdorf. Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagement dürfen die Inhaber der sogenannten E-Karte Vergünstigungen in Anspruch nehmen – in all den Kommunen, die bereits teilnehmen in Niedersachsen, Bremen und Bremerhaven. In der Regel beziehen sich die Ermäßigungen auf die Benutzung von kulturellen und sportlichen Einrichtungen und anderen Dienstleistungen in den jeweiligen Kommunen. Die E-Karte ist für drei Jahre gültig, kann verlängert werden bzw. es wird eine neue für weitere drei Jahre ausgestellt. Angebote für Besitzer der E-Karte können öffentliche oder private Träger und Vereine zur Verfügung stellen.

Die Voraussetzungen, die Personen erfüllen müssen für den Erhalt einer E-Karte, hat Fachbereichsleiter Horst Meyer zusammengefasst: Sie üben eine freiwillige, Gemeinwohl orientierte Tätigkeit aus (mindestens fünf Stunden in der Woche oder mindestens 250 Stunden im Jahr); sie nehmen die Tätigkeit schon mindestens drei Jahre wahr und werden ihr Engagement weiterhin fortsetzen; sie bekommen für die ehrenamtliche Arbeit keine feste und regelmäßige Bezahlung, sondern allenfalls einen Auslagenersatz; die Mindestzeiten können durch Arbeiten für mehrere Organisationen erreicht werden.

Vorstellbar sei, in der Samtgemeinde Kirchdorf Ermäßigungen für das Anrufsammeltaxi anzubieten sowie bei den Eintrittsgeldern für die Freibäder in Barenburg und Kirchdorf. Gespräche mit den Betreibern, der Gemeinde Barenburg sowie dem TuS Kirchdorf, stehen noch aus.

sis

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Kommentare