Gemeinde möchte Bedarf ermitteln

Wohnungen in Bahrenborstel?

Thema Wohnungsbau in Bahrenborstel: Sind Bauprojekte mit kleinen Wohnungen für Jugend und Senioren gewünscht?

Bahrenborstel - Ist in der Gemeinde Bahrenborstel Bedarf an Mietwohnungen? Wenn ja – für welche Art: kleinere, größere, seniorengerecht oder für junge Leute? Diese Fragen treiben gerade die Ratsmitglieder um. Aktuell stehen zehn Bauplätze zur Verfügung, in den Baugebieten „Waldgärten“ (in Größen zwischen 666 und 1 342 Quadratmetern) sowie „Tempelberg III“ (863 und 925 Quadratmeter) – allesamt eher gedacht für den Bau von Einfamilienhäusern.

Für die beiden Baugebiete in Bahrenborstel und in Holzhausen hat der Gemeinderat ein Förderprogramm für familienfreundliches Bauen beschlossen: Es werde ein Nachlass für im Haushalt lebende Kinder bis einschließlich des vollendeten 16. Lebensjahres gewährt, je Kind 2 000 Euro. Nach Erwerb des Baugrundstückes sei bis zu einem Zeitraum von fünf Jahren die volle Summe pro Kind anzurechnen, höchstens jedoch für drei Kinder.

„Ein privater Investor, das Bauteam Husmann, plant in Bahrenborstel den Neubau von vier Eigentums- bzw. Mietwohnungen in Bahrenborstel an der Alten Dorfstraße“, weiß Bürgermeister Heinz Albers. Das geplante Vorhaben werde von der Gemeinde ausdrücklich begrüßt, denn: „Die Nachfrage nach freien Wohnungen ist vorhanden“, sagt der Gemeindechef.

Der Gemeinderat möchte die Abwanderung von jungen Leuten verhindern, ihnen vor Ort die Chance bieten für die ersten „eigenen vier Wände“. Laut Albers möchte die Gemeinde neben den privaten Investoren eventuell selbst investieren. „Gedacht ist dabei an den Bau von bezahlbaren Wohnungen für junge Leute. Die Verbundenheit mit ihrer Heimatgemeinde werde durch das Wohnungsangebot wesentlich gestärkt, auch bei einer späteren Entscheidung, wenn Wohnungseigentum erworben werden soll“, erklärt Albers die Motivation, Wohnraumschaffung als Thema auch im Gemeinderat aktuell zu beraten. Die Umnutzung der ehemaligen Grundschule in Holzhausen zu fünf kleinen Wohnungen ist gerade abgeschlossen, ebenso sind im Obergeschoss des Schulgebäudes in Bahrenborstel drei Wohnungen entstanden, wie berichtet.

Bebaubar seien weitere Grundstücke in der Ortsmitte. Man denke an kleine Appartements für junge Leute ebenso wie an seniorengerechte Wohnungen. Um den Bedarf zu ermitteln, bitten Bürgermeister Heinz Albers (Tel. 0 42 73 / 14 92) und Michael Kopecki von der Samtgemeindeverwaltung (Tel. 0 42 73 / 88 19) um Rückmeldungen.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Kommentare