Nachfrage nach Baugrundstücken auf dem Land ungebrochen hoch – auch in Kirchdorf

Wohnen „fast an der Nordsee“

Neue Baugrundstücke sollen auf dem Areal „Vor dem Wallberg“ in Kirchdorf realisiert werden.
+
Neue Baugrundstücke sollen auf dem Areal „Vor dem Wallberg“ in Kirchdorf realisiert werden.

Kirchdorf – Wer sich für ein Grundstück am Bodensee interessiert, wird sich wundern ob der Hürden, die dafür zu nehmen sind. Eine Familie aus Baden-Württemberg habe sich deshalb nach einem Baugrundstück in Kirchdorf erkundigt: „ ,Wenn schon nicht an unserem Lieblingssee, dann wenigstens an unserer zweitliebsten Stelle – der Nordsee‘ “, berichtet Michael Kopecki über Hintergründe für eine Anfrage kürzlich für ein Baugrundstück. Der Fachbereichsleiter Finanzen und Liegenschaften ist Ansprechpartner in der Verwaltung für Bauinteressenten in der Samtgemeinde Kirchdorf. Die zwar nicht an der Nordsee liegt, aber aus Sicht der Baden-Württemberger „kurz davor“.

Seit etwa ein bis zwei Jahren sei die Nachfrage nach Baugrundstücken in der Samtgemeinde ungebrochen. Aktuell gibt es neun freie Bauplätze in der Mitgliedsgemeinde Bahrenborstel, einen in Holzhausen. In Wehrbleck werde ein neues Gebiet entwickelt und auch für Barenburg und Varrel sei man „am Ball“. Die Gemeinde Kirchdorf hat noch drei freie Bauplätze im Baugebiet „Unter den Hestern“ frei, für jene, die sofort loslegen möchten mit dem Traumhausbau.

Und in der jüngsten Sitzung hat der Kirchdorfer Gemeinderat einstimmig eine neue Fläche in die Vorbereitungen geschickt: „Vor dem Wallberg“. Keine leichte Aufgabe, denn der Bereich liegt „auf der anderen Straßenseite“. Das heißt, Fußgänger und Radler müssten die Bundesstraße 61 überqueren (als Unterstützung der Fußgänger und Radler dient eine Dunkelampel), um in den Ortskern zu gelangen.

Der Bereich mit 14 535 Quadratmetern ist noch nicht aufgeteilt in Bauplätze. Wie viele Bauherren ihren Traum von den eigenen vier Wänden realisieren können, hänge ein bisschen von der Nachfrage ab. Soll heißen: Nicht jeder wünscht große Grundstücke, auch auf dem Land nicht. Michael Kopecki bestätigt: Jüngere Bauwillige favorisieren größere Grundstücke, kaufen gar zwei zusammenhängende Parzellen. Ältere Bauinteressierte „begnügen sich mit 700 bis 800 Quadratmetern“, denn: „Die möchten nicht zuviel Gartenarbeit im Alter leisten müssen.“

Die Nachfrage wurde auch nicht durch die massiv gestiegenen Baukosten gebremst. Im Gegenteil: Die jahrelang beschriebene Landflucht, der Wegzug von Bürgern in die Städte, habe sich hier umgekehrt. Und ja, die Corona-Situation habe dazu beigetragen, das Interesse am Wohnen auf dem Land zu steigern, bestätigt Michael Kopecki.

Der Rat der Gemeinde Kirchdorf beschränkt sich in Sachen Bauplätze nicht auf die Ausweisung neuer Baugebiete. Die innerörtliche Entwicklung zu fördern bedeutet auch, individuelle Lösungen für Bauanfragen zu finden. Jüngstes Beispiel ist der gerade gefällte einstimmige Ratsbeschluss, um den Neubau eines Einfamilienhauses durch den Sohn auf einem großzügigen Grundstück einer Familie am Kirchweg zu ermöglichen. Für den Ortsteil Scharringhausen gelte das im Moment sogar soweit, dass Bauplatz-Optionen nicht beworben, sondern mit ortsansässigen Interessenten entwickelt werden.

Leer fallende (alte) Gebäude bedeuten dabei eine besondere Herausforderung. Kopecki berichtet, dass die Kommunen gerade solche Immobilien im Blick hätten. Mitunter werde abgewogen, ob die Kommune einschreiten, das Areal erwerben, baufällige Substanz beseitigen und damit einen Neubau ermöglichen sollte.

Neben den Grundstückspreisen ist es aber auch die Infrastruktur, die punkten kann: Das baden-württembergische Paar sei höchst angetan davon, dass in Niedersachsen keine Kita-Gebühren anfallen. Kopecki nennt die Arbeitsplätze, die ortsansässige Firmen schafften, als einen weiteren Grund.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen

Schwangere ruft auf dem Sulinger Klinik-Parkplatz selbst den Rettungswagen
Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule

Diepholz: Aus Landhaus Milbe wird Lebendige Schule
Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto

Feuerwehreinsatz in Diepholz: Dachstuhlbrand durch in Flammen stehendes Auto
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Kommentare