Werner Böckelmann erstellt PC-Version des Meyerholz-Verzeichnisses

Unbezahlbare Fleißarbeit

+
Werner Böckelmann am heimischen PC.

Wehrbleck - An Pfingsten sei ihm langweilig gewesen, sagt Werner Böckelmann. Er hat dann mal eben ein Wappenbuch für den Landkreis Diepholz erstellt. „Wer da alles ein Wappen hat“, kommentiert der ehemalige Archivar der Samtgemeinde Kirchdorf sein Werk, gedacht für das Kreisarchiv. Er ist bekannt in der Region für seine Kenntnisse in Sachen Geschichtsforschung.

Böckelmann feiert im Juni seinen 82. Geburtstag und der heimische PC enthält Daten in rauen Mengen. Werner Böckelmann kann die alten Schriften lesen, Sütterlin ebenso.

Als Archivar hat er zahlreiche Anfragen von Genealogen erhalten, vielen geholfen, die Namen zu entziffern. Um allen Familienforschern und künftigen Archivaren die Arbeit zu erleichtern, hat Werner Böckelmann eine (unbezahlbare) Fleißarbeit auf sich genommen. Die Liste der „Bodenständigen Familien in den Grafschaften Hoya und Diepholz“ hatte Dr. Heinrich Meyerholz, einst Präsident des Genossenschaftsverbandes, 1976 erstellt (Untertitel: „Familien, deren Name nicht von Orten und Örtlichkeiten abgeleitet ist: Ihr Ursprung, ihre Ausbreitung und der Wandel ihrer Namen im Laufe der Jahrhunderte“). Die meisten Anfragen erreichen die Archivare heute per E-Mail, deshalb ist die schnelle Namenssuche am PC ein zeitsparendes Element. Das Suchen in den fast 1000 Seiten des Meyerholz-Registers dauerte entsprechend länger.

Band I ist ein dünneres Buch über „Familien, deren Name von Orten und Örtlichkeiten abgeleitet wird“, das hatte Werner Böckelmann bereits bearbeitet. Band II hatte die Samtgemeinde verliehen – und leider nicht zurückerhalten. Anhand von Fotokopien hat Werner Böckelmann jetzt die darin enthaltenen Namen am PC erfasst. Meyerholz hatte Register aus den Jahren 1521 bis 1846 (Volkszählung) zusammengefügt. Wo möglich, hat Böckelmann die abgekürzten Vornamen vervollständigt. Erfreulich: In der Liste stehen auch die Familienangehörigen, allerdings nicht alle Ehefrauen mit Namen („Ejus uxor“, dessen Ehefrau, heißt es dann). „Mit großem Aufwand hat Meyerholz die Familiennamen aus den jeweiligen Registern der herrschaftlichen Ämter nach Jahrgängen zusammengestellt und diese mit der Schreibmaschine für die Nachwelt festgehalten“, erklärt Böckelmann. Er selbst hat ein halbes Jahr täglich am PC gearbeitet (Uhrzeit, Kalender und Wetteransage zeigen als Desktop-Elemente das Leben draußen an), dann acht Wochen Korrektur gelesen beziehungsweise lesen lassen. „Und doch sind noch Fehler drin“, konstatiert er. Die 839 Seiten umfassende Liste hat er ausdrucken und binden lassen und als PDF-Datei abgespeichert auf CD. Exemplare stehen im Archiv der Samtgemeinde.

Sein Augenmerk richtet Werner Böckelmann derzeit auf Varrel. 1756 hat Pastor Mercklin die „noch lebenden Personen“ in seinem Kirchspiel erfasst – samt Berufen, was sonst nicht der Fall war. Dadurch aber hat Böckelmann eine Liste der damaligen Heuerlinge in Varrel erstellen können. Wertvolle Recherche für die derzeit kreisweite Aufarbeitung der „Häuslinge“ durch die Heimatvereine.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

Waldjugendspiele in Verden - Der Donnerstag

Waldjugendspiele in Verden - Der Donnerstag

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Audi Q3 Sportback zeigt starken Charakter

Audi Q3 Sportback zeigt starken Charakter

Meistgelesene Artikel

Aktion von Bauer Willi: Rätsel um mysteriöse grüne Kreuze gelüftet

Aktion von Bauer Willi: Rätsel um mysteriöse grüne Kreuze gelüftet

Wut im Amateurfußball: „Niemand darf mit Angst auf den Platz gehen“

Wut im Amateurfußball: „Niemand darf mit Angst auf den Platz gehen“

Sporthaus Hadeler schließt zum Jahresende

Sporthaus Hadeler schließt zum Jahresende

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

Kommentare