Fenster macht Haltung „gläsern“

Wehrblecker Volker Witte gewährt Einblick in Schweinestall

Einblick in die Tierhaltung gewährt der Schweinestall von Volker Witte – buchstäblich.
+
Einblick in die Tierhaltung gewährt der Schweinestall von Volker Witte – buchstäblich.

Wehrbleck – Schaut man durch das Fenster in den Schweinestall, schauen etliche Augen von drinnen wieder zurück. „Noch ist es ungewohnt für die Tiere, aber sie werden sich schnell dran gewöhnen, wenn das Stallfenster gut genutzt wird“, erklärt Volker Witte. Der Wehrblecker Landwirt hat in seinem Schweinemaststall in Eigeninitiative ein Stallfenster eingerichtet, das genau dafür gedacht ist, dass Interessierte einen Blick in den Stall werfen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landvolk-Kreisverbandes Grafschaft Diepholz.

Eine Treppe und eine extra Stufe für Kinder führen zum Fenster. Ein Plakat erläutert die wichtigsten Stationen in der Schweinehaltung und Weiterverarbeitung des Fleisches. „Mir ist wichtig, dass die Leute sehen: Wir haben nichts zu verbergen und erklären gerne, was wir warum machen in der Nutztierhaltung“, sagt Witte. Der Schweinestall befinde sich dafür in ausgezeichneter Lage auf dem Hof des Wehrblecker Malermuseums und des Gasthauses „Witten Deel“ im Ortsteil Nordholz. Daher hofft der Landwirt, dass nach den Corona-Einschränkungen viele Gäste und Besucher von dem Blick ins Fenster Gebrauch machen.

„Unsere Mastschweine kommen mit etwa neun bis zehn Wochen in diesen Stall und bleiben dort, bis sie das Schlachtgewicht erreicht haben“, erklärt Witte. Sein Hof nimmt an der Initiative Tierwohl teil: Die Schweine hätten mehr Platz, als gesetzlich vorgeschrieben und mehr Beschäftigungsmaterial. „Gut vom Fenster aus zu sehen ist die Strohraufe, die von den Schweinen gerne genutzt wird.“ Für Witte ist es wichtig, „dass die Landwirte ihre Arbeitsweise erklären und darüber im Dialog bleiben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig

Landkreis Diepholz: Großbrand ruiniert Scheune – 100 Einsatzkräfte nötig
Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke
Diepholzer Reinald Schröder: Erkenntnisse eines Ex-Kommunisten über kommunistische Theorien

Diepholzer Reinald Schröder: Erkenntnisse eines Ex-Kommunisten über kommunistische Theorien

Diepholzer Reinald Schröder: Erkenntnisse eines Ex-Kommunisten über kommunistische Theorien
Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Kommentare