Wehrblecker Feuerwehrfrauen unterhalten mit Theaterspaß „op Platt“

„Opa lett dat krachen“

+
Beschlossen: Peter (Sonja Plenge), Ehefrau Lisa (Corinna Witte) und Paul Saulfeld (Melanie Lück, stehend, v.l.) haben beschlossen, eine profesionelle Pflegerin für den tyrannischen Opa Saalfeld (Sonja Plenge) zu engagieren.

Wehrbleck - „Kaffeee!“. „Schiebt mich mal einer ins Wohnzimmer?“ Opa Dietrich Saalfeld (Sonja Plenge) kommandiert seinen Sohn Peter (Sonja Plenge) und dessen Frau Lisa (Corinna Witte) gehörig. Angeblich muss er rund um die Uhr versorgt werden, kann sich nur im Rollstuhl fortbewegen. Ach, und man ihm ja nichts recht machen. Generalprobe bei den Feuerwehrfrauen in Wehrbleck.

Der Kaffee kommt nicht schnell genug, nicht korrekt gebrüht – es gibt für den Querkopf im Rollstuhl immer etwas zu meckern. Sonja Plenge zuzuschauen macht einen Mordsspaß, wie sie es als Opa Saalfeld auf der Bühne „krachen“ lässt. Die Spielfreude des gesamten Ensembles ist schnell zu spüren und jede Darstellerin bringt ihre Rolle wunderbar zur Geltung. Die Frauen-Wettbewerbsgruppe der Ortsfeuerwehr Wehrbleck lädt wieder für zwei Termine zum Theaterspaß ins Gasthaus Lüdemann ein.

„Opa lett dat krachen“ heißt das Stück von Rüdiger Kramer (plattdeutsche Fassung von Heino Buerhoop), für das sich die Damen bereits im Herbst 2015 entschieden haben. Seitdem laufen die Vorbereitungen.

Zum sechsten Mal laden die Damen ein zu zwei Theateraufführungen „op Platt“: Für Samstag, 5. März, um 19 Uhr und für Sonntag, 13. März, um 14.30 Uhr (mit Kaffeetafel), beide Vorstellungen finden im Gasthaus Lüdemann statt, Karten sind erhältlich unter Tel. 04274/1354.

So mancher hätte gerne weitere Spieltermine, doch die Feuerwehr-Damen finden die beiden Auftritte ganz ausreichend. Die Übungstermine überbrücken die Wettbewerbspause im Winter. Als Spielleiter fungiert Carsten Falldorf, die Technik überwacht Andre Wiegmann, als Souffleuse ist Carolin Schwenker vor Ort und gegenseitige Hilfe bei Maske und Kostüm sowie dem Bühnenbau ist selbstverständlich – da kommen auch diejenigen Mitglieder der Wettbewerbsgruppe, die nicht auf der Bühne stehen dazu.

Gefilmt wird auch – allerdings für den privaten Gebrauch. Sonja Plenge lacht: „Wir sehen uns ja sonst nicht“. Sie hat auch regulär kurze Haare, doch aktuell ein wenig kürzer im Nacken – passend für die Rolle als Peter Saalfeld.

Kurze dunkle Locken und einen Bart trägt derzeit Melanie Lück – kaum wiederzuerkennen als Paul Saalfeld. Die Brüder schalten eine Online-Anzeige, wollen eine professionelle Pflegerin für ihren tyrannischen Vater engagieren. Zwar wehrt sich Opa Saalfeld gegen eine Fremde im Haus, kann es allerdings nicht verhindern.

Durch ein Versehen Petrs wird die Annonce allerdings nicht nur beim professionellen Pflegedienst veröffentlicht, sondern auch in der Rubrik „Begleitservice“ für Herren – der von der „Russenmafia“ gesteuert wird.

So erscheint im Hause Saalfeld neben Pflegerin Agathe Pichler (Jessica Heitmann) auch Elena (Nina Gödeker feiert in dieser Role ihre Bühnenpremiere).

Tja, keine Frage, wer Opa Saalfeld besser gefällt: Die erotische Elena oder die von ihm sofort als „Olle Schrapnell“ bezeichnete Agathe.

Zuhälter Luigi (Lisa Nordmann) und die gesamte Familie Saalfeld können nur staunen, wie sich die Situation rund um „Placebo-Junkie“ Opa Saalfeld entwickelt.

sis

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare