Vier Täterinnen dringen in Wohnung in Bahrenborstel ein

Frau wird überrascht von Einbrecherinnen

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Bahrenborstel - Auf vier Einbrecherinnen traf am Freitagnachmittag eine Bahrenborstelerin in ihrer Wohnung an der Kirchdorfer Straße.

Es hatte an ihrer Wohnungstür geklingelt, berichtete am Samstag ein Sprecher des Polizeikommissariats Sulingen: „Da die Bewohnerin schlecht gehen kann und sich gerade in der Mittagsruhe befand, konnte sie erst spät die Tür öffnen. Davor stand niemand – auf dem Weg zum Schlafzimmer wurde sie plötzlich von vier Frauen überrascht, die offensichtlich durch eine unverschlossene Nebeneingangstür in das Haus gelangten.“ Angeblich wollten die Frauen Eier kaufen, „da das Schlafzimmer aber durchwühlt war und alle Schranktüren offen standen, war klar, dass sie etwas anderes im Schilde führten.“ Die Täterinnen sprachen nach den Angaben der Bewohnerin nur gebrochenes Deutsch, waren dunkel gekleidet und eine Frau soll ein weißes Kopftuch getragen haben. Sie seien anschließend mit einem dunklen Kombi vom Tatort geflüchtet.

Wer zur Aufklärung der Tat beitragen kann, wird gebeten, sich mit den Beamten des Polizeikommissariats Sulingen unter Tel. 04271/9490 in Verbindung zu setzen. „Die Polizei bittet bei ähnlichen Fällen, sie zuerst über die Notrufnummer 110 zu informieren, um jeglichen Zeitverzug für Fahndungsmaßnahmen zu verhindern“, ergänzte der Sprecher, „Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugen oder Personen sollten immer zeitnah der Polizei gemeldet werden.“

Mehr zum Thema:

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Das ist der neue Suzuki Swift

Das ist der neue Suzuki Swift

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare