TuS verzeichnet arbeitsreiches Jahr

Aktive Kirchdorfer Sportler

+
Ehrungen im TuS Kirchdorf: hintere Reihe, v.l., Stefan Osterkamp, Fabian Ackermann, Tim Nachtigall und Rolf Wessel. Vorne, v.l.: Karsten Windhorn, Carsten Dreyer, Karin Husmann, Rudi Hilbig.

Kirchdorf - Gleich mehrere Seiten füllen die Aktivitäten des TuS Kirchdorf im Jahr 2015. „Wir haben den Fokus auf das äußere Erscheinungsbild des Naturfreibades und der Sportplätze gelegt und somit ein arbeitsreiches Jahr hinter uns“, bilanziert TuS-Chef Karsten Windhorn.

Immer wieder sind es heimische Firmen, die mit der Bereitstellung von Geräten und Maschinen das ehrenamtliche Engagement der TuS-Helfer unterstützen. Der Blick auf die Badesaison kann grundsätzlich nicht nach ökonomischen Blickpunkten erfolgen: Das Naturfreibad wird nicht beheizt und so bezeichnet Windhorn die Badesaison 2015 als „durchwachsen“. Um ein positiveres Fazit ziehen zu können, ist der TuS als Betreiber auf eine längere Schönwetterperiode angewiesen. Nun gut, die Stege wurden erneuert, das lässt sich auch bei kühleren Wassertemperaturen formidabel drauf sitzen, liegen und sonnen. Auffällig sei, dass immer mehr auswärtige Badegäste das Naturfreibad besuchen. Die Wasserqualität habe das Gesundheitsamt in keinerlei Form bemängelt, im Gegenteil, man habe aus dem Labor gehört, dass das Naturfreibad in Kirchdorf (gegenüber anderen Bädern, Seen und Küstengewässer) eine gute Wasser-Qualität habe, berichtet Windhorn. Auch das Algenproblem wurde „in Grenzen gehalten“. Ein Dank gelte Badeaufsicht Jürgen Humke und Heidi Friedrichs, die den TuS 2015 erstmals unterstützte und auch 2016 aushilft. Einen Dank schickte Windhorn auch an die Gemeinde, für die Übernahme der Personalkosten.

Aus dem sportlichen Bereich vermeldete Windhorn, dass mit Janine Panniger als Nachfolgerin von Heike Buchholz eine neue MuKi-Turnen-Betreuerin gefunden wurde. Sascha Sandmann und Rainer Schumacher folgen als Betreuer auf Rudi Hilbig im Herrensport. Der TuS wurde 2015 durch zahlreiche Sponsoren unterstützt, die Kicker haben zudem einen Förderkreis, dem aktuell 47 Mitglieder angehören.

Aus den Sparten berichteten Janine Panninger (Mutter-Kind-Turnen), Imke Hein (Kinderturnen), Rita Ebeling (Gymnastik/Walken ), Rudi Hilbig (Turnen Herren), Andreas Breuer (Leichtathletik), Frank Gerlach (Boßeln), Karin Husmann (Theater), Sandro Hein (Fußball-Jugend) und Karsten Windhorn (Fußball-Herren). Gesucht werden Spartenleiter Fußball für den Herren- und den Jugendbereich.

Bei den Wahlen wurden Vorsitzender Karsten Windhorn, sein Stellvertreter Stefan Osterkamp, Kassenwart Rolf Wessel und sein Stellvertreter Tim Nachtigall in den Ämtern bestätigt. Neu ist Schriftführer Fabian Ackermann, die Kasse prüfen Heinz Ebeling und Rudi Hilbig. Mit einem kleinen Präsent wurde ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern und Spartenleitern gedankt: Karin Husmann (18 Jahre Schriftführerin), Heike Buchholz (17 Jahre Übungsleiterin Mutter-Kind Turnen), Rudolf Hilbig (17 Jahre Leiter Herrenturner) und Carsten Dreyer (sechs Jahre Sportwart).

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Aus für die „Diepholz Card“

Aus für die „Diepholz Card“

Kommentare