Verschönerungs- und Heimatverein Barenburg erhöht Jahresbeitrag

Ehrung für Müller und Wolff

+
Ehrungen (v.l.): Rolf Imkenberg, Walter Müller, Bernd Wolff und Heinrich Sünkenberg.

Barenburg - Der Verschönerungs- und Heimatverein Barenburg verfügt über eine Besonderheit: Er hat zwei Vorsitzende: Heinrich Sünkenberg eröffnet die jüngste Versammlung, dankte den Mitgliedern für ihr unermüdliches Engagement im vergangenen Jahr – und bat gleich zum nächsten Arbeitseinsatz: Am 12. März werden zur Aktion „Saubere Landschaft“ viele Helfer im Flecken gebraucht.

Vorsitzender Rolf Imkenberg erläuterte die für das Jahr geplanten weiteren Aktivitäten. Unter anderem sei steht in diesem Jahr das Torfstechen wieder im Kalender. Die Aktion im Herbst (das genaue Datum steht noch nicht fest) bietet alle vier Jahre den Mädchen und Jungen der umliegenden Grundschulen die Chance, zu sehen, wie zu Großvaters Zeiten Torf im Moor abgebaut wurde.

Die Buchhaltung von Kassenwartes Werner Lehning hatten Stefan Sünkenberg und Erwin Ludewig geprüft. Da Ludewig satzungsgemäß nach zwei Jahren ausscheiden musste, wurde Irmgard Ludewig als neue Kassenprüferin gewählt.

Ein besonderer Dank ging an Andy Zumaya, der im Jubiläumsjahr 2015 unermüdlich Fotos geschossen habe, und diese in einem hochwertig gestalteten Foto-Buch zusammengestellt hat.

Bernd Wolff gab den Bericht der Speichergruppe, insbesondere über die beliebten Speichersonntage, ab. Aus der Webstube berichtete Christa Habelmann, und den Bericht der Oldtimergruppe trug Patrick Fortkamp vor. Manchmal ist es notwendig, die Beiträge zu erhöhen, 2. Vorsitzender Albert Düvel trug die Gründe dafür vor. Er täte ihm leid, würde dadurch auch nur ein einziges Mitglied austreten: „Wem der Verein am Herzen liegt, wird auch eine Beitragserhöhung nachvollziehen und akzeptieren können.“ Nach einer angeregten, intensiven Diskussion wurde mit einer überwiegenden Mehrheit der neue Jahresbeitrag ab 2016 auf 18 Euro festgelegt.

Geehrt wurden Walter Müller für seine 50-jährige und Bernd Wolff für seine 25-jährige Mitgliedschaft. Schmunzelnd erklärte Walter Müller, dass er auch nach der Beitragserhöhung, wenn auch nur als passives Mitglied, dem Verein treu bleiben werde. Bernd Wolff bleibt dem Verein als aktives Mitglied erhalten. Vor allem bei der Gestaltung der Speichersonntage werde er mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

sis/ad

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare