Varrel: Vierbeiner in misslicher Lage

Ortsfeuerwehr rettet Pferd aus dem Bach

+
Feuerwehrschläuche als Zuggurte setzt die Ortsfeuerwehr Varrel ein, um das Pferd aus dem Bach zu hieven.

Varrel - Wie das Pferd in den Bach gelangte, bleibt unklar. Fakt aber ist am Montagmorgen: Es kommt nicht wieder heraus. Gegen 9.45 Uhr wird deshalb die Ortsfeuerwehr zum Einsatz auf das landwirtschaftliche Anwesen in Varrel gerufen.

Das Pferd grast eigentlich auf der Hofweide, befindet sich nun aber hilflos in der Flöte, die als kleiner Bachlauf das Gelände begrenzt. Neben den sieben Feuerwehrkameraden ist auch ein Tierarzt alarmiert. Mit vereinten Kräften gelingt die Rettung – die Ortsfeuerwehr setzt Feuerwehrschläuche als Zuggurte ein und in kurzer Zeit steht das geschwächte Pferd wieder auf der Hofweide.

sis/fr

Mehr zum Thema:

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Zyklon „Debbie“ verwüstet Australiens Küstenregion

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Unfallszenario mutet auf den ersten Blick etwas rätselhaft an

Kommentare