Varrel: Kellermann steht nur noch ein Jahr als SoVD-Vorsitzender zur Verfügung

Infos von der Polizei

+
Die Gruppe der Geehrten mit SoVD-Vorsitzendem Helmut Kellermann und Ortwin Stieglitz.

Varrel - 226 Mitglieder zählt der Ortsverband Varrel des Sozialverbandes Deutschland aktuell, berichtete der 2. Vorsitzende Ortwin Stieglitz bei der Jahreshauptversammlung.

Da Stieglitz ebenfalls dem Kreisvorstand angehört, gab er bekannt, dass die Beiträge angehoben werden müssen, um das Leistungsspektrum mit den „hauptamtlich und sehr kompetent besetzten Beratungsstellen in Sulingen und Syke“ aufrecht zu erhalten. Diese beiden Stellen haben, erklärte Stieglitz, im Jahre 2015 rund 400000 Euro an laufenden Zahlungen und 730000 Euro an Nachzahlungen für die Mitglieder erstritten.

Unter der Leitung des Vorsitzenden Helmut Kellermann wurde eine umfangreiche Tagesordnung zügig und harmonisch abgearbeitet. Rosemarie Kramer ließ in ihrem umfangreichen Protokoll die vorige Jahreshauptversammlung Revue passieren, und Marlis Rohlfs berichtete von einer gesunden Kassenlage. Über zahlreiche Aktivitäten konnte der Vorstand berichten, unter anderem von der Tagesfahrt nach Bücken oder der Beteiligung an der Ferienkiste der Samtgemeinde Kirchdorf. Der traditionelle Kinobesuch soll den Kindern auch in diesem Jahr geboten werden, ebenso der traditionelle Adventsnachmittag für die Erwachsenen.

Eine Viertagesfahrt soll nach Leipzig und Freyburg führen. Der Kreisverband plant eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Armut in einem reichen Land“, die am 9. Juni in Varrel stattfinden wird.

Unter der Leitung von Bürgermeister Heinrich Hustedt wurden die Vorstandswahlen durchgeführt. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. Vorsitzender bleibt also Helmut Kellermann, der allerdings nur noch für ein Jahr zur Verfügung steht. Die weiteren Mitglieder sind Ortwin Stieglitz (2. Vorsitzender), Werner Meier (stellvertretender 2. Vorsitzender), Marlis Rohlfs (Kassenwartin), Rosemarie Kramer (Schriftführerin) und Monika Gewecke (stellvertretende Schriftführerin).

Als Beisitzer gehören Christa Schwenker, Doro-thee Sudenn, Renate Kramer und Marie-Luise Wiegmann dem erweiterten Vorstand an. Helmut Kellermann und Ortwin Stieglitz ehrten mehrere Mitglieder mit einer Anstecknadel und einem Blumenarrangement: Friedrich Grewe (15 Jahre Beisitzer), Christa Schwenker (zehn Jahre Beisitzer), Marlis Rohlfs (zehn Jahre im Vorstand, davon sechs Jahre Frauensprecherin, und vier Jahre Kassenwartin) sowie Gerda Meyer und Katharina Schill für je zehn jährige Mitgliedschaft.

Auch in diesem Jahr hatte der Vorstand neben den Regularien einen Vortrag organisiert, in dem der Polizeibeamte Dirk Pistol den Versammlungsteilnehmern erklärte, wie sie sich sicherer im Straßenverkehr bewegen und vor Betrügern schützen können. Dabei ließ Pistol auch Puppen zu Wort kommen. Ein „Pastor“ erklärte die Wichtigkeit, im Straßenverkehr die Brille aufzusetzen und das Hörgerät einzuschalten, ein „schlechtes Gewissen“ nimmt sich vor, in Zukunft die Polizei anzurufen, wenn ihm etwas verdächtig vorkommt, „Opa Koslowski“ erzählte, warum er nie wieder an einer Butterfahrt teilnehmen wird, und eine Oma berichtete, wie sie mit dem „Enkeltrick“ um 12000 Euro betrogen wurde. Pistol erhielt lebhaften Beifall für seinen Vortrag, bevor die Versammlung mit einem Imbiss ausklang.

gk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Kommentare