TSV Varrel holt Versammlung und Ehrungen nach

Trotz Corona: Mitgliederzuwachs bei jungen Kickern

Die „50-er und 60-er Jubilare“ im TSV Varrel: Gerhard Kropf, Werner Meier, Vorsitzender Hubert Bedenbecker, „Jan“ Helmut Hoffmann und Dieter Mattke (von links).
+
Die „50-er und 60-er Jubilare“ im TSV Varrel: Gerhard Kropf, Werner Meier, Vorsitzender Hubert Bedenbecker, „Jan“ Helmut Hoffmann und Dieter Mattke (von links).

Varrel – Eigentlich findet die Jahreshauptversammlung des TSV Varrel Anfang Januar statt, das war in diesem Jahr nicht möglich. Aber sie konnte kürzlich nachgeholt werden –  Vorsitzender Hubert Bedenbecker begrüßte über 60 Mitglieder.

Sie hörten die Berichte aus den Sparten, die ihren Sport 2020 nur eingeschränkt bis fast gar nicht betreiben konnten und die es dennoch weiterhin geben wird. Die Übungsleiterinnen und -leiter hätten sich auf vielfältige Weise bemüht, ihre Mitglieder bei Laune zu halten. Die Leiterin der Damen-Fitness-Sparte etwa, Ingeborg Landwehr, animierte ihre Damen online zum Üben und verlegte, als das möglich war, die Übungsstunde einfach nach draußen.

Die Kinderturngruppe fuhr einmal ins Jump-House nach Bremen, und Jugendleiter Maik Hespenheide berichtete, dass sich beim Fußball die Zahl der Spielerinnen und Spieler sogar vergrößert habe. Was ein Problem nach sich zieht: Hespenheide appellierte an alle Kicker, sich als Übungsleiter zur Verfügung zu stellen. Zurzeit profitierten die Varreler Kinder wegen der Spielgemeinschaften sehr von den Übungsleitern der kooperierenden Vereine.

Nach Angaben von Kassenwartin Kerstin Niemeyer gehören dem Verein weiterhin über 500 Mitglieder an. Erfreulich sei, dass die Kassenlage eine Beitragserhöhung nicht erforderlich mache. Auch das Vereinsheim habe, trotz des eingeschränkten Sportbetriebes und der weiterhin zu zahlenden Fixkosten, einen Überschuss erwirtschaftet.

Alle Spartenleiter wurden einstimmig bestätigt. Ebenso wurden der Vorsitzende, der Schriftführer und der Jugendleiter Maik Hespenheide ohne Gegenstimme in den Ämtern bestätigt. Der Vorstand besteht somit weiterhin aus Vorsitzendem Hubert Bedenbecker, seinem Stellvertreter Friedrich Rohlfs, Schriftführer Carsten Kolloge und Kassenwartin Kerstin Niemeyer. Das Kassenprüferteam ergänzt Ilka Bobring.

Marie Rosenau schied auf eigenen Wunsch aus dem Ehrenrat aus, Marion Sudenn wurde einstimmig neu hineingewählt. Eine Aufgabe für den Ehrenrat besteht darin, den Sportler oder die Sportlerin des Jahres zu wählen. Darauf habe man für 2020 verzichtet, berichtete Werner Meier.

Langjährige Mitglieder wurden dennoch geehrt: Die Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Torben Henke, Heike Kolloge, Manfred Venske und Wilfried Kuhlmann. Mit einer Urkunde für 40-jährige Vereinstreue wurden Annette Gödeker, Anette Maschke, Marie-Luise Wiegmann, Christa und Wolfgang Schwenker geehrt. Zur 50-jährigen Mitgliedschaft erhielten die Jubilare Gerhard Kropf und Dieter Mattke Ehrennadel, Urkunde und eine kurze Laudatio des Vorsitzenden.

Wer seit 60 Jahren Vereinsmitglied ist, für den bereitet Hubert Bedenbecker eine etwas längere Laudatio vor, würdigte bei „Jan“ Helmut Hoffmann und Werner Meier ihre Fähigkeiten und Verdienste im Fußball.

Überraschung für May und Landwehr

Neu waren die „überraschenden Ehrungen“ im Ehrenamt. Einen Tag vor der Versammlung überraschte der Kreissportbund Diepholz, stellvertretend für den Landessportbund Niedersachsen, Ingeborg Landwehr und Margret May, dankte für ihr langjähriges Engagement im TSV. Uwe Drecktrah (Geschäftsführer im KSB Diepholz) und Theresa Bortfeldt (Sportreferentin für Sportentwicklung und Vereins- und Organisationsentwicklung) überreichten beiden eine Urkunde und eine Stofftasche, gefüllt mit kleinen Aufmerksamkeiten. Die Überraschung war umso größer, da (fast) alle ihre Mitturnerinnen anwesend waren.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen

Breitbandausbau in „weißen Flecken“ bis Oktober abgeschlossen
Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein

Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein

Landkreis Diepholz stellt Verschrottungs-Verfahren gegen Barrier Ford-Besitzer ein
Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte

Blitzer im Landkreis Diepholz: Dies sind die aktuellen Standorte
Hygiene-Anhänger soll Twistringer Einsatzkräfte vor Feuerwehrkrebs schützen

Hygiene-Anhänger soll Twistringer Einsatzkräfte vor Feuerwehrkrebs schützen

Hygiene-Anhänger soll Twistringer Einsatzkräfte vor Feuerwehrkrebs schützen

Kommentare