„Speichersonntag“ in Barenburg 

Besucher genießen bunten „Bilderbogen“

+
Der Männergesangverein Barenburg steuerte unter anderem Seefahrerromantik zum Programm bei.

Barenburg - Zu einem „musikalischen Bilderbogen“ hatte der Verschönerungs- und Heimatverein Barenburg in die Fleckensmitte eingeladen – den Besuchern des „Speichersonntags“ wurde allerdings nicht nur akustisch, sondern auch optisch Buntes geboten, von Sonnenschein bestens illuminiert. „Gott sei Dank“, zeigte sich Bernd Wolff, der die Moderation übernahm, erleichtert, „gestern sah das Wetter noch ungünstig aus.“

Zum Auftakt gab es eine Kräuterwanderung: Caroline Fröhlich machte sich mit 20 Teilnehmern auf die Suche nach gehaltvollem Grün, stellte ihnen die Pflanzen, ihre Wirkung beziehungsweise ihren Geschmack vor. Die gesammelten Kräuter fanden gleich im Anschluss beim gemeinsamen Kochen Verwendung. Es wollten mehr als 20 Interessierte dabei sein, weiß Bernd Wolff, „vielleicht bieten wir das noch mal an.“

Die offenen Pavillons auf dem Dorfplatz dienten eher als Sonnen- denn als Regenschutz. Und als Galerie, wie auch das Erdgeschoss des Fachwerkspeichers: Die Künstlerinnen Sabine Müller aus Barenburg und Marianne Kellermann-Hiller aus Varrel zeigten hier eine große Auswahl ihrer Gemälde. Für üppige Frühlingsdekoration – die man bei Gefallen gleich erwerben konnte – sorgte die Kirchdorfer Gärtnerei Kurt Hillmann.

Janna Wolff und Alexander Könemann traten als Duo „Janna und Alexander“ auf.

Bei Kaffee, Kuchen oder Bratwurst frisch vom Grill lauschten die Besucher den Darbietungen des Männergesangvereins Barenburg, der unter anderem mit maritimen Weisen einen Hauch Seefahrerromantik aufkommen ließ. Die Sängerinnen des Popchores Wagenfeld erfreuten beim „Speichersonntag“ mit zeitgenössischen Hits im vielstimmigen Gewand. „Die beiden haben wir aus der Ferne eingekauft“, kündigte Wolff schmunzelnd das Duo „Janna und Alexander“ an – zwar sind seine Tochter Janna Wolff und Alexander Könemann waschechte Barenburger, aber sie studieren derzeit „auswärts“, in Hannover beziehungsweise Gießen. Gemeinsam Pop-Ohrwürmer zu singen ist ihr Hobby. Eine Luftballon-Künstlerin, die eigentlich dabei sein sollte, musste ihre Teilnahme kurzfristig absagen.

Die Sängerinnen des Popchores Wagenfeld erfreuten beim „Speichersonntag“ mit zeitgenössischen Hits im vielstimmigen Gewand.

Den nächsten „Speichersonntag“ plant der Verschönerungs- und Heimatverein Barenburg für den 10. September, „dann ist wieder Herbstmarkt“, kündigt Bernd Wolff an.

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Das können Outdoor-Smartphones

Das können Outdoor-Smartphones

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare