Schützenverein Barenburg feiert im Jahr 2017 sein 110-jähriges Bestehen / 40 Jahren Damenschießgruppe

Mitglieder sorgen für einen lebendigen Verein

+
Der Vorstand des Schützenvereins Barenburg (v.l.): Andreas Aumann, Andreas Brokate, Gerome Meißner, Bernd Riekmann, Dajana Meißner, Christoph Witte, Andrea Sielke, Clara-Marie Kammacher, Oliver Job und Ulrich Heitmann.

Barenburg - 1907 gegründet, feiert der Schützenverein Barenburg im kommenden Jahr sein 110-jähriges Bestehen. 40 Jahre besteht dann die Damenschießgruppe – zusammen mit dem Schützenverein Kirchdorf würde man gerne am Schützenausmarsch in Hannover teilnehmen (2. Juli 2017).

Präsident Andreas Aumann betonte bei der jüngsten Versammlung, dass die Mitglieder für ein lebendiges Vereinsleben sorgen – indem sie an Veranstaltungen teilnehmen und sich in der Vereinsarbeit engagieren.

Aumann bemängelte, dass die Zahl der Bewerber um die Königswürde stetig sinke. Aktuell ist der Verein knapp an einer Republik vorbeigeschrammt, „hätte Dörthe Simon-Wehrenberg sich nicht in allerletzter Minute ein Herz gefasst.“ Laut Aumann werde es in einer Republik keinen Fackelzug geben. Dieser sei eine Würdigung der Majestät zum Ablauf der Regentschaft.

Aktuell gehören dem Schützenverein Barenburg 337 Mitglieder an. In 2015 seien sieben neue Mitglieder in den Verein eingetreten, zehn seien ausgetreten bzw. verstorben.

Für ihre Vereinstreue wurden Helmut Lehning (65 Jahre), Heinz Lückemeier und Heinrich Sandmann (beide seit 60 Jahren im Verein), Heinfried Rieke und Dietmar Witte (jeweils 40 Jahre dabei) sowie, für jeweils 25-jährige Zugehörigkeit, Gerda Cordes, Manfred Pschunder, Jürgen Krauß, Tanja Müller, Stefan Friedmann, Marco Stacks, Kai Denker, Marco Bohn, Daniele Lehning, Stefan Meyer und Jessica Rieke geehrt.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Vizepräsident Ulrich Heitmann und Kassenwartin Dajana Meißner bestätigt. Bei den Wahlen zum erweiterten Vorstand wurden stellvertretende Schriftführerin Clara-Marie Kammacher, stellvertretender Schießsportleiter Reneé Leischner, Jugendleiterin Andrea Sielke und stellvertretender Hauptmann Bernd Riekmann gewählt.

Mit Erreichen des 65. Lebensjahres und mindestens zehnjähriger Mitgliedschaft wurden Elsbeth Krohn, Heinz Uedemann, Heinfried Maschmann, Günter Bohn und Reinhard Gerdes zu Ehrenmitgliedern ernannt.

sis/cmk

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Kommentare