Marlo Rethorn begleitet MdB Axel Knoerig

Schüler hospitiert im Bundestagsbüro

Auf CDU-Generalsekretär Peter Tauber traf Marlo Rethorn während seines Praktikums bei Axel Knoerig (von links). - Foto: Büro Knoerig

Berlin/Barenburg - Von Barenburg nach Berlin: Im Rahmen eines zweiwöchigen Praktikums lernte Marlo Rethorn jetzt den Arbeitsalltag im Deutschen Bundestag kennen.

Der heimische Abgeordnete Axel Knoerig ermöglichte dem Schüler einen Einblick in seine parlamentarische Arbeit und stellte ihn auch bekannten Spitzenpolitikern wie CDU-Generalsekretär Peter Tauber vor, heißt es einer Mitteilung aus dem Büro des Bundestagsabgeordneten. 

„Der 15-Jährige konnte unter anderem an Sitzungen des Wirtschaftsausschusses sowie der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Fraktion teilnehmen, hatte Gelegenheit, Besuchergruppen aus dem Wahlkreis mit zu begleiten. Dazu gehörten Besichtigungstermine im Kanzleramt und in der Berliner Taipeh-Vertretung sowie die Teilnahme an einer Live-Übertragung des ZDF-Morgenmagazins.“

Marlo Rethorn, der die 10. Klasse der Oberschule Varrel besucht, zog ein positives Fazit: „Der Arbeitsalltag der Abgeordneten ist sehr interessant. Da ich selbst politisch aktiv bin, werde ich viele Erfahrungen und Erkenntnisse aus Berlin in mein zukünftiges Engagement einbringen können.“

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare