Verein „Kultur im Küsterhaus Varrel“ präsentiert das Programm

Schräge Geschichten und legendäre Melodien

Schattenspiele.

Varrel – „Das Programm 2019/20 im Küsterhaus Varrel steht fest“, heißt es seitens des Vereins „Kultur im Küsterhaus“ in einer Pressemitteilung.

Die erste Veranstaltung ist in diesem Jahr das Komponistenporträt am Sonntag, 29. September, um 15 Uhr. Die bekannten Musiker um die Referentin Dr. Ulrike Küster beleuchten Leben und Werk von Georg Friedrich Händel. Ergänzt wird die Musik um bildhafte Darstellungen heimischer Künstler und eine umfangreiche Dokumentation. In der Pause werden Kaffee und Kuchen gereicht.

Marianne Lohaus (rechts) und Leta Henderson.

Am Freitag, 11. Oktober, um 20 Uhr ist das Lilith Saxofon-Quartett mit seinem aktuellen Programm „Between the times“ zu Gast. Die vier Dortmunder Saxofonistinnen präsentieren erlesene Kammermusik und unterhaltsame Kompositionen in verschiedenen musikalischen Stilen. Am Freitag, 8. November, um 20 Uhr singen und spielen Marianne Lohaus und Leta Henderson unter dem Titel „Visionen“ Lieder von Udo Jürgens.

Seit vielen Jahren wird am Freitag vor dem dritten Advent zu zwei besinnlichen Stunden unter dem Thema „Weihnachten im Küsterhaus“ eingeladen. In diesem Jahr beginnt der Abend am 13. Dezember um 19.30 Uhr. Umrahmt von der Musik des Küsterhaus-Ensembles stimmen lyrische Texte und heitere und nachdenkliche Geschichten auf das Weihnachtsfest ein. „Aba-daba shaka-laka schiki-micky schimmy-schuh“ – Das Trio „art deco“ aus Hannover hat sich der Musik der 20er Jahre verschrieben. Nicola Köweker und Ursula Daues haben schon mehrfach das Varreler Publikum begeistert, dieses Mal steht Kathleen Reetz mit ihnen auf der Bühne. Das Konzert beginnt am Sonntag, 12. Januar 2020, um 19 Uhr.

Roland Jankowsky.

„Rock-Tales“: Das ist ein unterhaltsamer Mix aus spannenden amüsanten Rock- und Pop-Storys, Live-Hits und Multimedia. Am Freitag, 14. Februar 2020, um 20 Uhr gastieren Jürgen Rau und Richard Rossbach im Küsterhaus, zwei Musiker mit einem Abend voller Anekdoten und legendärer Melodien auf zig Instrumenten.

Das Trio „art deco“ aus Hannover.

Annette Ziellenbach ist dem Küsterhauspublikum mit ihrem Abend „Toujours la Piaf“ noch in guter Erinnerung. Am Sonntag, 8. März 2020, um 19 Uhr präsentiert sie Leben und Lieder von Juliette Gréco, der französischen Chansonsängerin.

Für Sonntag, 22. März 2020, um 19 Uhr wird der bekannte TV-Darsteller Roland Jankowsky mit schräg-kriminellen Shortstories im Küsterhaus angekündigt. Sein Programm heißt: „Wenn Overbeck kommt...“. In der beliebten ZDF-Krimiserie Wilsberg spielt Roland Jankowsky seit über 20 Jahren den etwas schrägen Kommissar Overbeck. In den gelesenen Shortstories bei seinem Auftritt in Varrel geht es um Killer und die Tücken, denen sich dieser Berufsstand stellen muss. Nicht jede Kugel treffe, aber: Der Kölner Schauspieler sei ein exzellenter Vorleser und seine Lesekunst verspreche allerbeste Unterhaltung.

Am Sonntag, 19. April 2020 ist das „Theater der Dämmerung“ wieder mit zwei Vorstellungen zu Gast im Küsterhaus. Um 15 Uhr spielt es „Der Wolf und die sieben Geißlein“ und um 19 Uhr „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Das 1993 gegründete Schattenspieltheater war bereits mehrfach im Küsterhaus zu Gast und ziehe Kinder und Erwachsene gleichermaßen in seinen Bann.

Bei allen Veranstaltungen gilt die freie Platzwahl. Anmeldungen sind unter Tel. 01 52 /  51 79 93 65 bei Jürgen Müller möglich.  gk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

EU-Parlament verschiebt von der Leyens Kommissions-Start

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Nienburg: Händler präsentieren sich bei Autoschau

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Brexit-Unterhändler arbeiten an den letzten Hindernissen

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Neue E-Book-Reader: Dem kleinen Tolino geht ein Licht auf

Meistgelesene Artikel

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Halt in Diepholz fällt aus: Bis 14. Dezember kein Intercity am Morgen

Torffrei und regional: Ströher Pflanzerde wird zum Verkaufsschlager

Torffrei und regional: Ströher Pflanzerde wird zum Verkaufsschlager

Erweiterung von Dreye West-III: Wird Lebensraum der Rohrweihe vernichtet?

Erweiterung von Dreye West-III: Wird Lebensraum der Rohrweihe vernichtet?

Lauter Knall von Diepholz bis Bremen: Bundeswehr bestätigt Überschallflug

Lauter Knall von Diepholz bis Bremen: Bundeswehr bestätigt Überschallflug

Kommentare