Preisgekrönte Projekte von Varreler Oberschülern bei „Jugend forscht“

Frau Kramers Muffins

+
Erfolg im Wettbewerb „Jugend forscht“: Die Preisträger der Oberschule Varrel.

Varrel - Frau Kramer backt leckere Muffins – wenn nur die Smarties darauf nicht immer ihre Farbe verlieren würden. Warum das passiert auf dem Weg von der Wohnung der Lehrerin bis in den Klassenraum an der Oberschule in Varrel inspirierte Mirco Meyer (10b) und Jonas Siegler (6a) zu einem Projekt im Rahmen des Wettbewerbs „Jugend forscht.

Es ist nicht das einzige Projekt von Varreler Oberschülern, das jetzt im Regionalwettbewerb in Hannover präsentiert werden durfte. Neun Schüler reisten in die Landeshauptstadt, begleitetet von den Betreuerinnen Christina Schönewolf und Katharina Remme.

Als im Ganztagsunterricht die „NaWi-Stars“ im September 2015 starteten, hat niemand damit gerechnet, dass fünf Projekte zum Regionalausscheid eingeladen werden würden. Die Schüler der OBS Varrel präsentierten ihre Ergebnisse im Lichthof der Universität Hannover der Öffentlichkeit.

Die Themen hätten verschiedener nicht sein können: Mirco Meyer (10b) und Jonas Siegler (6a) untersuchten ein Problem aus dem Schulalltag, Eben Frau Kramers Muffins, genauer: Die Smarties darauf, die ihre Farbe verlieren. Frau Kramer transportiert das Gebäck immer in einer Vorratsdose und dass die Luftfeuchtigkeit in der Dose das Problem ist, belegten die beiden Jungforscher.

Die anderen Projekte gingen in der Sparte „Schüler experimentieren“ an den Start: Maximilian Stamme (8b) und Tien Bajraktari (6a) beantworteten die Frage, aus was Spielschleim (Slime) eigentlich besteht und wie man es in ungiftiger Form herstellen könnte.

In der Kategorie „Geo- und Raumwissenschaften“ stellen Noah Brunkhorst und Finn Schomburg (beide 7a) ihren Deichschutz in einer großen Sandkiste vor. Sie lösten das Problem der Deichbrüche bei Hochwasser auf innovative Art. Die Begeisterung der beiden Schüler sprang auf die Jury über und wurde mit einem 2. Platz belohnt.

Die „Spüli-Tester“ Justus Plenge und Nick Behrens (beide 6a) hatten an ihrem Stand viel zu tun. Schnell hatte sich rumgesprochen, dass die Zwei einen günstigen Glasreiniger entwickelt haben, der zum Beispiel Nagellack und Makeup besser von Spiegeln entfernen konnte, als viele teure Mittel.

Mit einem Augenzwinkern versicherte Nick, dass auch Ofenscheiben länger sauber bleiben, wenn sie mit dem Mittel behandelt werden. Dieses Rezept blieb deshalb nicht lange geheim. Aufgrund der vielfältigen Versuche und sehr anschaulichen Präsentation wurde dieses Projekt ebenfalls mit einem 2. Platz ausgezeichnet.

„Wie bekommt man Schneckenschleim von den Händen?“ fragte sich Franziska Siedenberg (6a). Ihre Mutter und sie stellen sich diese Frage jedes Jahr aufs Neue, wenn sie den Salat von den lästigen Schnecken befreiten. Franziska stellte sich mit ihrem Thema ganz allein dieser anspruchsvollen Fragestellung. Mit einem interessanten Versuchsaufbau mit Einmalhandschuhen, sich Schneckenschleim von nahem anzuschauen und auch kurzfristig Schnecken aus dem Schulbiologiezentrum Hannover bei sich aufzunehmen, überzeugte sie ebenfalls die Jury und darf sich über den Sonderpreis „GEOlino“ freuen.

Frau Kramer übrigens, packt ihre Muffins jetzt nicht mehr komplett luftdicht ein, da ansonsten die Farbe der Smarties verloren geht...

sis/kk

Mehr zum Thema:

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Nach Anschlag in London: Festgenommenen wieder frei

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare