Ortsfeuerwehr Varrel übernimmt neues Einsatzfahrzeug / Wessels: „Ausstattung sehr gut durchdacht“

HLF 10 passgenau auf den Bedarf zugeschnitten

+
Übergabe des neuen HLF 10 an die Ortsfeuerwehr Varrel unter anderem mit Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher (vorne), Mike Wessels (3.v.r.) und Frank Melloh (2.v.r.).

Varrel - Die Feuerwehrleute aus Varrel und aus befreundeten Ortsfeuerwehren traten nicht an, sondern bildeten im Gerätehaus einen Halbkreis um das Rednerpult: Varrels Ortsbrandmeister Frank Melloh hatte sich eine lockere Atmosphäre für die Indienststellung des neuen Einsatzfahrzeuges gewünscht. Die Mitglieder der Ortsfeuerwehr Varrel verfügen seit Freitagabend über ein Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 10 im Fuhrpark.

Ausgerüstet ist das Einsatzfahrzeug mit Hilfsmitteln für die Brandbekämpfung, aber genauso für Technische Hilfeleistungen. Ein 286 PS starker Motor bewegt das 14,5 Tonnen schwere Fahrzeug. 2000 Liter Löschwasser, die mitgeführt werden können, ermöglichen bei einem Brand den Schnellangriff.

Erforderlich geworden war die Neuanschaffung aufgrund anstehender umfangreicher Reparaturen des Löschgruppenfahrzeuges LF 8, das die Ortsfeuerwehr Varrel bis dato zu Einsätzen begleitet hatte. „Die Reparaturen waren wirtschaftlich nicht zu vertreten“, erklärte Ortsbrandmeister Fred Melloh am Freitagabend. Der Samtgemeinderat hatte sich einstimmig hinter die Neubeschaffung gestellt.

„Passgenau für die Ortsfeuerwehr zugeschnitten“, ergänzte Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher, als er Melloh die Wagenschlüssel überreichte. Die Samtgemeinde halte ihr Versprechen, die Feuerwehren mit guten Fahrzeugen und Gerätehäusern auszustatten. Zwei Millionen Euro seien dafür aktuell im Haushalt vorgesehen. Im Gegenzug erhofften sich Rat und Verwaltung von den Ortsfeuerwehren, genügend ausgebildete Einsatzkräfte zur Bedienung von Fahrzeugen und Gerät vorzuhalten.

Kreisbrandmeister Mike Wessels ging in seinem Grußwort auf den Wechsel der Feuerwehr-Einsatztaktik ein, der mit dem neuen Fahrzeug möglich sei. Er bezeichnete die Ausstattung als „sehr gut durchdacht“.

Sulingens Stadtbrandmeister Heinfried Melloh, Gast der Indienststellung des neuen Fahrzeuges, hatte Freitag einen Bildband über Feuerwehrfahrzeuge der letzten 50 Jahre mitgebracht. Christian Busch von der Firma Ziegler, die für den Aufbau verantwortlich war, ein eingerahmtes Foto des aktuellen Fahrzeuges.

gk

Mehr zum Thema:

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

Aller-Hochwasser-Rallye des Wassersportvereins Verden

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Niedersachsen-Hit entsteht in Wetschen

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Kommentare