Nikolausmarkt in Varrel: Musik, Kunsthandwerk, Karussell und Kutschfahrten

Hier kommen alle zusammen

+
Frische Waffeln schmecken lecker, auch am Stand des Kinder- und Jugendchors.

Varrel - 15 Uhr – der Niko-lausmarkt 2014 in Varrel ist eröffnet, der Gemeinderat ist, nicht vollzählig, vor Ort. Und probiert die geheime Mischung Jagertee, die die Dörrieloher Feuerwehr in ihrer Holzbude anpreist. Der Winterapfel ist zu empfehlen, das alkoholfreie Heißgetränk, das ebenfalls im Ausschank ist. Auch die Feuerwehr Varrel hilft, den Durst zu löschen.

Kennzeichen des Nikolausmarktes in Varrel ist, dass es viele heimische Beschicker sind, die in den schmucken Holzbuden, Selbstgemachtes feilbieten. Immer wieder findet sich Neues darunter, besonders beim Angelsportverein, der frischen Fisch (Forelle und Aal) im Angebot hat und hier das Raucharoma den Besucher umgarnt.

Weihnachtlicher Blumen- und Textilschmuck, Vogelfutter und Holzartikel, Schwibbögen selbstgemacht, Strickwaren, selbstgebackene Kekse, Energetic-Schmuck, Silberschmuck aus altem Besteck und weihnachtliche Deko aus Papier – das war noch nicht alles im Angebot. Die Kirchengemeinde, in Form der jungen Churchville-Teilnehmer, bietet fair gehandelte Waren an. Die Churchvill-Gruppe lädt zudem zum ADVENTure Parcours in die Kirche ein. Gegrilltes der örtlichen Fleischerei Kollhorst geht immer, nachmittags auch Waffeln und Caprisonne am Stand des Kinder- und Jugendchores. Das Getränkezelt, in diesem Jahr betrieben vom Team des Gasthauses Hartje-Melloh, wird meist erst später am Nachmittag zum Ziel, wenn sich der Platz zwischen Kirche und Küsterhaus zusehends füllt. Die Kaffeegäste sichern sich bereits früh die besten Plätze im Küsterhaus, das Team des Vereins Kultur im Küsterhaus wirbelt im Hintergrund, um schnell wieder Geschirr und Kaffee bereit zu haben für neue Gäste. Neben Süßem steht auch eine herzhafte Torte mit Fisch auf dem Tisch.

Nikolausmarkt in Varrel

Das Karussell der Familie Decke indes dreht sich unermüdlich. Es hat deutlich Jahre auf dem runden Buckel, aber es ziert sich auch nicht, wenn Erwachsene Platz nehmen. Nach dem Gemeinderat ist die Belegschaft der Firma Hadeler dran. Man verabschiedet den Varreler Kollegen Gerd Lübkemann, der nach 43 Jahren in den Ruhestand wechselt. Speis und Trank hier, Karussellfahrt dort, dann Dartspiel – die Truppe hat sichtlich Spaß.

Musikalische Akzente setzen die „Geigenwichtel“ unter der Leitung von Ulrike Küster. Mancher junge Musiker absolviert seinen ersten öffentlichen Auftritt. Die „Geigenwichtel“ sind seit 22 Jahren fester Bestandteil des Nikolausmarktes. Auch der Posaunen- und Bläserchor unter Leitung von Heinrich Müller spielt weihnachtliche Lieder. Bis zum Einbruch der Dunkelheit ist auch Ilona Gödeker mit ihrem Kutschgespann vor Ort und nimmt ihre Gäste mit auf kostenlose Fahrt durch den Ort.

Und natürlich schaut der Nikolaus auch vorbei, ist ja „sein“ Markt.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Haustiere sterben bei Wohnhausbrand in Twistringen

Haustiere sterben bei Wohnhausbrand in Twistringen

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Kommentare