Neues Deckengemälde im Malermuseum

Purpurschnecke zieht ihre Bahn in Wehrbleck

+
Die Bremer Künstlerin Delia Nordhaus lässt eine Purpurschnecke ihre Bahn durchs Malermuseum ziehen.

Wehrbleck - Sie hat sich auf der Stelle ins Malermuseum Wehrbleck verliebt: Die freie Künstlerin Delia Nordhaus aus Bremen hat die Liebe, die „Museumsdirektor“ Wilhelm Köster in die Räume auf dem Hof Witte im Wehrblecker Ortsteil Nordholz steckt, gespürt, als sie das erste Mal vor Ort war. An der Decke ist noch Platz – und so folgte jetzt der zweite Besuch, mit Pinseln, Farben und Malerkittel im Gepäck. Passend zur Feier zum zehnjährigen Jubiläum des Museums, die am Samstag, 5. September, um 11 Uhr mit einem offiziellen Teil beginnt, wird die Purpurschnecke ihre lila Bahn aus der Vitrine am Fenster durch den Raum und hinab in die Hände der Köster-Puppe gemacht haben. Purpur ist kein pflanzliches Pigment, stammt von der Purpurschnecke. Klar, dass Delia Nordhaus keine echten Pigmente ihrer Lieblingsfarbe verwendet, sondern handelsübliche Acrylfarben. Die Bremerin ist eine Könnerin in Sachen Fassaden- und Innenraummalerei und trotz der Arbeit über Kopf gelingt ihr deshalb mühelos eine wunderbar plastische Darstellung – das Bild ist ihre Wertschätzung für die Arbeit von Wilhelm Köster.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Diese sieben Promis erlitten einen Schlaganfall

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Die Welt schaut auf Marhorst

Dauertennis: Die Welt schaut auf Marhorst

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare