Neuer Chef: Jens Kellermann

Wechsel im Kommando der Ortsfeuerwehr Kuppendorf

Geehrte Mitglieder mit Ehrengästen (von links): Gemeindebrandmeister Michael Lück, Egon Plenge, Horst Meyer, Helmut Menze, Wilhelm Witte, Heinrich Hoyer, Thorsten Klußmann, Helmut Krickemann, Jens Kellermann und Gerd Kemmann. - Fotos: Ortsfeuerwehr Kuppendorf

Kuppendorf - Als „zufriedenstellend“ bezeichnete Ortsbrandmeister Thorsten Klußmann die Dienstbeteiligung der Kameraden der Ortsfeuerwehr Kuppendorf an den Monatsdiensten im Jahr 2017.

Zur Ortswehr gehören 42 aktive Kameraden, 13 Kameraden sind in der Altersabteilung aktiv und 29 fördernde Mitglieder unterstützen die Wehr. Klußmann leitete diese jüngste Versammlung noch als Ortsbrandmeister - bei den Wahlen jedoch kandidierte er nicht erneut.

Als neuer Ortsbrandmeister wurde Jens Kellermann gewählt, in sein bisheriges Amt als stellvertretender Ortsbrandmeister wurde Mathias Fangmann gewählt.

Schriftführer bleibt Henning Fangmann, sein Stellvertreter Dennis Meyer, Kassenwart bleibt Heino Ruräde, sein Stellvertreter Kristian Tipker. Gerätewart ist weiterhin Dieter Bender, sein neuer Stellvertreter (für Ulrich Lübber) ist Kevin Lehmkuhl.

Dieter Bender übernimmt zudem das Amt des Atemschutzgerätewartes (von Jan Henrick Hespos). Ulrich Lübber bleibt Sicherheitsbeauftragter. Zum neuen Kameradschaftsältesten gewählt wurde Heinrich Fangmann. Der bisherige Kameradschaftsältester Wilhelm Sprick stand nicht wieder zur Wahl.

Beförderte und verabschiedete Kameraden (von links): Thorsten Klußmann, Heinfried Hoyer, Manfred Gehlenbeck, Sönke Krickemann, Lennart Sprick, Kevin Drafz, Manfred Köper und Jens Kellermann.

Aufgrund der Wahlen müssen die Inhaber Lehrgänge absolvieren: Mathias Fangmann ist deshalb für den Gruppenführerlehrgang 1 und 2 gemeldet, Dieter Bender wird den Lehrgang Atemschutzgerätewart absolvieren.

Als Einsätze hatte Thorsten Klußmann etliche Aufräumarbeiten nach Stürmen notiert, Nach einer Pause im Jahr 2017 wollen auch die Kuppendorfer wieder teilnehmen an der samtgemeindeweiten Atemschutzübung. Im Oktober fand die Truppmann-2-Ausbildung in Kuppendorf statt. „Dabei stand technische Hilfe auf dem Stundenplan. Mathias Fangmann und Jens Kellermann gestalteten den Unterricht. Jens Kellermann hatte ein Auto besorgt und zusammen mit Rainer Kokemoor und Michael Meyer aus Kirchdorf wurde das Auto zerlegt, um den Lehrgangsteilnehmern den Umgang mit Schere und Spreizer zu zeigen“, berichtet Klußmann.

Thorsten Klußmann absolvierte das Seminar für Ortsbrandmeister. Sönke Krickemann, Kevin Drafz, Lennart Sprick und Thaddeus Plenge besuchten den Truppmann-1-Lehrgang. Sebastian Plenge wurde zum Atemschutzgeräteträger ausgebildet.

Das neue Kommando (von links): Henning Fangmann, Dennis Meyer, Thorsten Klußmann, Heinrich Fangmann, Kristian Tipker, Mathias Fangmann, Kevin Lehmkuhl, Heino Ruräde, Dieter Bender, Ulrich Lübber und Ortsbrandmeister Jens Kellermann.

Die Buchführung prüften Heinrich Koopmann und Steffen Hoyer. Neue Kassenprüfer sind Reiner Plenge und Matthias Brokate. Klußmann beförderte aufgrund der absolvierten Lehrgänge Sönke Krickemann, Kevin Drafz und Lennart Sprick zu Feuerwehrmännern.

Samtgemeindebrandmeister Gerd Kemmann ehrte Helmut Krickemann, Helmut Menze, Heinrich Hoyer, Egon Plenge und Wilhelm Witte für 60-jährige Mitgliedschaft in der Ortsfeuerwehr Kuppendorf. Thorsten Klußmann bedankte sich für die Unterstützung während seiner zwölfjährigen Amtszeit als Brandmeister.

Die Altersobergrenze für den aktiven Einsatzdienst soll auf 67 Jahre angehoben werden. Derzeit gibt es allerdings noch keinen Beschluss dazu. Aus diesem Grund verabschiedete Thorsten Klußmann Heinfried Hoyer, Manfred Gehlenbeck und Manfred Köper aus dem aktiven Dienst in die Altersabteilung. Klußmann bedankte sich bei allen für ihre geleisteten Arbeiten. 

sis/r

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Brücke von Genua unterlag besonderen EU-Sicherheitsauflagen

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Gladbecker Geiseldrama: Landeschefs besuchen Grab

Das können Outdoor-Smartphones

Das können Outdoor-Smartphones

Vom Apple zum Androiden wechseln

Vom Apple zum Androiden wechseln

Meistgelesene Artikel

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Zu wenig Wasser: Boot sitzt im Dümmer fest

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Gladbecker Geiseldrama: Regierungschefs besuchen Silke Bischoffs Grab in Stuhr

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Spülmaschine verursacht Küchenbrand in Twistringen

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Brand an der B6: Zahlreiche Autofahrer benachrichtigen Einsatzkräfte

Kommentare