Varrel: Steffen Sudmann öffnet den Edeka-Markt am 5. September

Neu: Mit Lieferservice

Steffen Sudmann hat erste Produkte bereits einsortiert.

Varrel - Von Sylvia Wendt. Neue Fenster, neue Eingangstür (inklusive Aufgang für Rollatoren und Rollstuhlfahrer), neue Regale (inklusive mehr Regalmeter durch die Umstrukturierung der Einrichtung): Es sieht nicht nur so aus, als würde Steffen Sudmann bald eröffnen können. Er hat das Datum bereits festgesetzt: Am Donnerstag, 5. September, geht es los im Edeka-Markt Sudmann in Varrel.

Wie jeder Bauherr kann auch Sudmann mehrere Kapitel füllen, mit Dingen, die nicht so funktioniert haben, wie geplant. Doch dafür ist keine Zeit, die Liste mit jenen Dingen, die noch zu tun sind, ist einfach zu lang. Nach dem Pressegespräch steht der Wandaufbau für das zweite WC an. 17 Regale gilt es, im Bereich der Getränkeabteilung zu montieren, die Lieferung der Beschilderung für den Bereich ist erst für die Eröffnungswoche angekündigt, Telefonate mit Handwerkern sind eine tägliche Konstante, Ware muss noch bestellt und eingeräumt werden. Alles Frische kommt taggleich zur Eröffnung.

Wichtiges Element, das noch fehlt: Der neue „Kältebereich“. Die Kühlgeräte konnte der Lieferant nicht eher liefern, weswegen der Monteur jetzt für die kommende Woche eingeplant ist.

Die Varreler Bürger müssen sich nur noch wenige Tage gedulden, dann können sie wieder alle Waren des täglichen Bedarfs vor Ort einkaufen.

Neue Produkte im Angebot

Genauer: Das müssen sie auch: „Wenn sich jeder nur ein Päckchen Butter oder den Liter Milch hier holt, aber den restlichen Einkauf andernorts erledigt, kann ich das Geschäft nicht lange am Ort halten“, sagt Sudmann, der die Produktpalette auch mit Vorgänger Ewald Langhorst abstimmen möchte.

Sudmann will auch Vorlieben bedienen: Etwa den Wunsch nach vegetarischem Gut, so genannten SuperFoods (etwa Chia- oder Flohsamen) oder nach mehr Hähnchenprodukten. Auch die Frage nach regionalen Artikeln ist Sudmann nicht fremd: Die Fleischerei Bulk aus Freistatt liefert alles rund um Wurst und Fleisch, Familie Warneke sorgt für Kartoffeln und Eier. Für Honig, Spargel und Heidelbeeren führt Sudmann aktuell Gespräche mit heimischen Anbietern.

Steffen Sudmann hat dabei noch eine weitere Neuerung geplant. Ein bisschen ist es seiner eigenen Großmutter geschuldet. Fast 91 Jahre alt, ist der Weg von ihr ins Geschäft ein wenig lang, mit vorsichtigen Rollatorschritten. Manche Freunde von Sudmann gehen morgens aus dem Haus und sind spätabends erst wieder daheim. Für beide Klientel sei es schwierig, selbst einzukaufen, für diesen und andere Fälle, in denen jemand nicht persönlich einkaufen kann, bietet Sudmann einen Lieferservice an. Anrufen, bestellen, Wunschlieferzeit (zwischen 6 und 18 Uhr) angeben –  fertig. Der Bringdienst liefere bis in einem Umkreis von 15 Kilometern.

Da die Regale neu arrangiert wurden, der Postbereich weniger Raum erhält und die Bäckerei neu im vorderen Bereich eingerichtet ist (seit dem 10. August, verkauft die Sulinger Bäckerei Teerling bereits im noch nicht komplett fertigstellten Backshop-Areal statt im Verkaufswagen) kann Sudmann einige Regalmeter mehr füllen, als der Vorgänger. Auch im Hinblick auf das „Kältesortiment“. Das Warenangebot will der 26-Jährige auf Waren des täglichen Bedarfs konzentrieren – eine ausgiebige Deko-Auswahl, etwa, gehöre nicht dazu.

Die Bürger dürfen gespannt sein: Das Geschäft öffnet am Donnerstag, 5. September, geöffnet ist von montags bis samstags von 6 bis 12 Uhr, dienstags bis freitags von 14 bis 18 Uhr. Ob sich daran etwas ändern werde, bleibe abzuwarten, sagt Sudmann, der zusammen mit den Mitarbeiterinnen Jutta Sudmann, Heike Demberger, Irmtraud Hustedt, Manuela Ahrens und Monika Langhorst auf viele Kunden freut. Zeit für Gratulationen sei am Nachmittag des 5. September, gegen 16 Uhr, bei Kuchen und Getränken.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Protest gegen Urteile: Generalstreik in Katalonien beginnt

Protest gegen Urteile: Generalstreik in Katalonien beginnt

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Die Hochzeitsnacht im Knast verbringen

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Boutique „Wedding Day“ in Twistringen ist Schauplatz für Vox-Sendung

Boutique „Wedding Day“ in Twistringen ist Schauplatz für Vox-Sendung

B214: Ab November Vollsperrung

B214: Ab November Vollsperrung

Phantombild-Fahndung nach Überfall auf Fahrdienst-Mitarbeiterin

Phantombild-Fahndung nach Überfall auf Fahrdienst-Mitarbeiterin

Bremer Sandhandel bricht Turm des GS-Agri-Werks II ab

Bremer Sandhandel bricht Turm des GS-Agri-Werks II ab

Kommentare