Moderator Sven Tietzer besucht das Café Klönschnack

Silke Stöver backt live im NDR

+
Sven Tietzer und Silke Stöver bei der Stellprobe vor der Live-Schalte in die Sendung „Mein Nachmittag“.

Kirchdorf - Nur noch eine knappe halbe Stunde bis zur Live-Schalte aus dem Kirchdorfer Café Klönschnack in die Sendung „Mein Nachmittag“ im NDR-Fernsehen: „Wir machen jetzt eine Stellprobe, um uns allen die Nervosität zu nehmen – vor allem mir, ich hatte schon einen Anti-Stress-Tee“, stimmt Moderator Sven Tietzer am Freitag launig die Gäste ein.

Möglich, dass Café-Inhaberin Silke Stöver ihm ein besonders wirkungsvolles Heißgetränk serviert hat, wahrscheinlicher ist, dass langjähriges Training sein entspanntes Auftreten vor der Kamera begünstigt. Er führt die Gastronomin bei der „Trockenübung“ durch den geplanten Ablauf. „Und dann gehen wir hier rüber, schnacken, schnacken, schnacken...“ In der improvisierten Backstube „schwebt“ sie ins Bild, die Himmelstorte mit Apfelsahne, deren Zubereitung die Zuschauer gleich live verfolgen können. Das wird klappen, versichert der Moderator, klopft Silke Stöver beruhigend auf die Schulter. Ob er Recht behalten hat, kann man in der NDR-Mediatheksehen.

ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

Ortsbrandmeister: „Der Star ist das Rettungszentrum“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Kommentare