Plenge löst Heuermann ab

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Kirchdorf wählen neue Funktionsträger

+
Das Kommando nach den Wahlen, ausscheidende und neue Betreuer (von links) – hinten: der neue stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Nico Harzmeier, Fabian Ackermann, Bennet Rohlfs, Sören Westermann, der aus dem Amt des Jugendfeuerwehrwartes verabschiedete Jan-Henrik Heuermann, Thomas Eichler; vorne: Stefan Treichel, Gerrit Bokelmann, Katharina Knobling, Alice Nachtigall, Ann-Christin Baron, Anna-Lena Schlaak und der neue Jugendfeuerwehrwart Julian Plenge. 

Kirchdorf – Ein „Umbruch“ im Kommando der Jugendfeuerwehr Kirchdorf vollzog sich bei den Wahlen im Rahmen der Jahreshauptversammlung, zu der Jugendwart Jan-Henrik Heuermann die Mitglieder und Gäste im Gasthaus Koopmann begrüßte. Zum letzten Mal in diesem Amt ließ er Aktivitäten des zurückliegenden Jahres Revue passieren.

So sammelten die Jugendlichen bei der Aktion „Saubere Landschaft“ rund um Kirchdorf einen Tag lang Müll auf, organisierten den familiären Teil des Osterfeuers mit der Ostereiersuche für Kinder und nahmen an Wettbewerben teil. Ein besonderes Highlight für Maximilian Stamme und Pascal Brokate war sicherlich die Abnahme für die Leistungsspange, die sie, nach sechs Übungseinheiten und einer Vorabnahme, im September voller Stolz entgegennehmen konnten. Als Preis für die häufigste Dienstbeteiligung überreichte Heuermann Devin Dörmann und Alicia Brokate Kalender der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr und Gutscheine.

Neben Jan-Henrik Heuermann stellte sich auch der stellvertretende Jugendfeuerwehr, Sören Westermann, bei den Wahlen nicht erneut für sein Amt zur Verfügung. Zum neuen Jugendfeuerwehrwart wählten die Mitglieder Julian Plenge, als seinen Stellvertreter Nico Harzmeier. Kassenwart ist Fabian Ackermann, Schriftführer Bennet Rohlfs und Zeugwart Gerrit Bokelmann.

Es galt, sich von Bendix Breuer, Kevin Drafz, Magnus Meyer und Tassilo Plenge zu verabschieden, da sie im vergangenen Jahr das 18. Lebensjahr vollendeten und somit die Altersgrenze der Jugendfeuerwehr erreicht haben. Kevin Drafz hatte, ebenso wie Joelina Reinkober, zwei Jahre als Jugendsprecher fungiert. Joelina Reinkober wurde im Amt bestätigt, als neuen Jugendsprecher wählte die Versammlung Jonas Hespos. Mit Dank für ihr Engagement als Betreuerinnen verabschiedet wurden Alice Nachtigall und Katharina Knobling. Das Betreuerteam verstärken jetzt Anna-Lena Schlaak und Ann-Christin Baron.

Die Jugendsprecher wurden gewählt, es galt, die beste Dienstbeteiligung zu würdgen und Abschied zu nehmen (von links) – hinten: Nico Harzmeier, Kevin Drafz, Bendix Breuer, Magnus Meyer, Jugendwart Julian Plenge; vorne: Joelina Reinkober, Devin Dörmann, Jonas Hespos und Alicia Brokate. 

Jan-Henrik Heuermann bedankte sich bei der Kreisjugendfeuerwehr, den Ortsbrandmeistern der Ortsfeuerwehren, Gemeindejugendfeuerwehrwart Thomas Eichler sowie beim Betreuerteam für die Unterstützung in den letzten sieben Jahren, ebenso bei den Jugendlichen. Dem neuen Kommando wünschte er viel Erfolg und gab noch einen kleinen Ratschlag: „Lasst manchmal auch einfach die Kirche im Dorf.“

Der erste Dienst 2019 beginnt am Freitag, 1. Februar, um 17 Uhr beim Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Kirchdorf. Wer einen Schnupperdienst mitmachen möchte, ist herzlich willkommen: Kinder und Jugendliche im Alter zwischen zehn und 18 Jahren aus Kuppendorf, Kirchdorf und Scharringhausen können der Jugendfeuerwehr Kirchdorf beitreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Reise-Anbieter mühen sich um Barrierefreiheit

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

Mitbewohner von Attentäter Amri: Habe früh vor ihm gewarnt

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

May offen für Nachverhandlungen zum Brexit-Abkommen

Meistgelesene Artikel

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

Muhammed Gök ist Auszubildener zum Kaufmann im E-Commerce

Förderung für Landkreis Diepholz zugesagt: Neue Busse für Landesbuslinien

Förderung für Landkreis Diepholz zugesagt: Neue Busse für Landesbuslinien

Neuer Chef bei Werbegemeinschaft: Kastner soll auf Lux folgen

Neuer Chef bei Werbegemeinschaft: Kastner soll auf Lux folgen

Neujahrsempfang in Bruchhausen-Vilsen: „In diesem Jahr ehren wir gleich 448 Bürger“

Neujahrsempfang in Bruchhausen-Vilsen: „In diesem Jahr ehren wir gleich 448 Bürger“

Kommentare