Pflegezentrum-Bewohner Kirchdorf schwelgen in Erinnerungen

Als Mama Blaubeeren sammelte für das Mittagessen

+
Hermann Kolkmann (Mitte) mit seinem Leibgericht „Pfannkuchen mit Blaubeeren“ sowie Koch Michael Schröder (links) und Verbundleiter Wolfgang Klee.

Kirchdorf – Ob Pfannkuchen mit Blaubeeren wie am Montag von Hermann Kolkmann oder das Rahmgeschnetzelte mit Spätzle am Donnerstag von Erika Hoge – zwei von insgesamt sieben Lieblingsgerichten, die in dieser Woche im Pflegezentrum Kirchdorfer Heide serviert werden. Gemeinsam mit der Sozialen Betreuung und der Hauswirtschaft haben sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Einrichtung wieder „ihre“ Lieblingsgerichte zusammengestellt.

Michael Schröder, der als Koch für die Speisenzubereitung und den Menüplan im Pflegezentrum zuständig ist, hat sichtlich Spaß bei der Zubereitung der verschiedenen Speisen: „Weil wir direkt bei den Bewohnern in den Wohnküchen kochen und damit auch unmittelbar die Rückmeldung erhalten, ist es immer wieder spannend, wie die unterschiedlichen Gerichte ankommen.“

Rezepte werden ausgetauscht

Aber gerade in dieser Woche erwartet er viele positive Rückmeldungen, da es an sieben Tagen ausgewählte Lieblingsgerichte gibt. „Die Idee dazu ist entstanden, weil gerade viele unserer Bewohnerinnen häufig die ganze Familie über Jahrzehnte bekocht haben und so auch hier Lieblingsgerichte in Erinnerung geblieben sind, die sich die Familien immer wieder gewünscht haben“, erklärt Verbundleiter Wolfgang Klee, der für die Altenhilfe des Unternehmensbereiches Bethel im Norden in der Region Diepholz zuständig ist. So ähnlich ist es auch bei Bewohner Hermann Kolkmann: „Die Pfannkuchen und Blaubeeren kenne ich seit meiner Kindheit“. Er wuchs in der Landwirtschaft auf und erinnert sich gut daran, wie seine Mutter die Blaubeeren im Wald sammelte und dann zur Mittagszeit dieses Gericht mit den Pfannkuchen für die ganze Familie zubereitete. 

„Wir haben uns immer über dieses Essen gefreut und meine Mutter kam gar nicht mit dem Backen der Pfannkuchen nach“, erinnerte sich Hermann Kolkmann nur zu gerne zurück. Bei Umfragen zwischen den Bewohnern, der Sozialen Betreuung und der Hauswirtschaft wurden Rezepte ausgetauscht, kleine Tipps gegeben und dann zum Abschluss die sieben Lieblingsgerichte für den Speisenplan ausgewählt. Und so wie es den Bewohnern schmeckte, hatten Hermann Kolkmann mit „seinem“ Gericht und Michael Schröder mit der Zubereitung den Geschmack vieler getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Neue Anbieter auf dem Weihnachtsmarkt in Martfeld

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

Trotz Regenwetters: Syker lassen sich Weihnachtliche Kulturtage nicht vermiesen

THW Bassum baut Löschwassertank

THW Bassum baut Löschwassertank

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Plötzlich war der Schimmelpilz da: Ehepaar sucht verzweifelt nach neuer Wohnung

Kommentare