Kleiner Ort mit großer Feier

Schützenverein Strange-Buchhorst ist Gastgeber für Kreiskönigstreffen 2017

+
Klaus Ahlers, Marco Wacker und Corinna Witte beim x-ten Treffen am Schützenhaus. 

Wehrbleck - Hinter den Mitgliedern des Schützenvereins Strange-Buchhorst, Gastgeber für das Kreiskönigstreffen 2017, liegen 17 Grillabende an ihrem Schützenhaus. 17 Abende, an denen in Eigenregie insgesamt 800 Gäste aus 62 Schützenvereinen bewirtet wurden. 17 Abende, an denen diese Schützen des Südkreises Diepholz endlich herausgefunden haben, wo der Schießstand des Schützenvereins Strange-Buchhorst liegt. Und dass hier ein Anbau mit Lagerraum und modernen Toiletten eine dringend erforderliche Baumaßnahme ist.

Finanziert auch aus Überschüssen, die sich aus dem Kreiskönigstreffen (KKT) generieren, zu dem der Schützenverein Strange-Buchhorst für Samstag und Sonntag, 9. und 10. September, nach Buchhorst einlädt.

Ob die Gäste zum Schießen mit Reisebus oder Planwagen anreisten: Der Schießstand war mit acht Personen für Auswertung, Anmeldung, Schreibarbeiten, Oberaufsicht und Aufsicht besetzt. Das Kleinkaliber-Team um Bernd Dammeier und Stefan Rohlfs habe eine prima Arbeit geleistet, lobt Präsident Klaus Ahlers. 18 Personen versorgten die Schützen vor und hinter der Theke und der Grillbude, um diesen Arbeitsbereich kümmerten sich Marco Wacker und seine Schwägerin Maren Wacker. Nachgefragt waren die Schießtermine am Freitag, weniger die am Sonntag. Pizza und Bratwurst schmeckten, und die Gespräche unter einem Blätterdach gefielen, der Außenbereich illuminiert und dekoriert durch die Stranger Schützendamen, bot eine idyllische Stimmung.

Diese gute Stimmung soll es auch an den Festtagen geben. Für Samstag, 9. September, werden 750 Kinder und Jugendliche erwartet. Der Jugendtag beginnt um 10 Uhr, der Nachwuchs ermittelt direkt beim Kreiskönigstreffen seine neue Majestät. Die Wettbewerbe sollen bis 17 Uhr beendet sein, die Siegerehrung ist für 17.30 Uhr geplant. Für den Abend wird zur Party ins Festzelt eingeladen.

Jugendtag am 9. September

Der Sonntag, 10. September, beschert dem Wehrblecker Ortsteil eine ungewohnte Bevölkerungsexplosion. Die Anreise aus Richtung Diepholz und Sulingen zum Festplatz an der Bundesstraße 214, in direkter Nachbarschaft des ehemaligen Gasthauses Hische, ist verkehrlich geregelt. Dieser Plan steht auf einemder zig Zettel, die einen Ordner prall füllen. Präsident Klaus Ahlers hat ihn im Zuge der Vorbereitungen mit einer Unmenge an Genehmigungen, Erlaubnissen, Verfügungen und sonstigen offiziellen wie inoffiziellen Schreiben bestückt. Darunter eine, dass die Tombola, in der es 1 300 Preise zu gewinnen gibt, als Glücksspiel erlaubt ist. 700 örtliche Firmen, aus dem Sulinger Land sowie niedersachsenweit hätten gespendet. Man biete ausschließlich wertige Preise, erklärt Ahlers, nennt Fahrräder, Reisen, Waschmaschine, Staubsauger als Beispiel.

2 500 Teilnehmer werden am Sonntagmittag, 10. September, erwartet. Die Gäste treten nahe des Festplatzes an, auf einem 2,7 Hektar umfassenden Areal. Vorbereitet wird die Wiese gegenüber von Wilhelm Lüdeke am Buchhorster Ring. Für jene, die mit dem Wagen anreisen, stehen zwei Parkflächen zur Verfügung. Apropos Antreten: 62 Vereine – da brauche man doch 62 Kinder, die das Schild des Vereins tragen, beim Einmarschieren? Das Problem: Soviele gibt es nicht im Verein. „Abhilfe“ schafften Jugendübungsleiterinnen Marion Uhlenberg und Anke Thiel, die Mädchen und Jungen zwischen sieben und zehn Jahren über Sportkontakte aus dem Sulinger Land für die Aufgabe gewinnen konnten. Aktuell üben die Blechbläser des Bläserchors Varrel und die Musiker der Marchingband „Sound of Sulingen“ gemeinsam die Noten der Nationalhymne und des Präsentiermarsches ein.

Dass der nur 230 Mitglieder starke Verein insgesamt 200 freiwillige Helfer aus den Ortsteilen Strange, Buchhorst und Nordholz für Aufgaben rund um das KKT gewinnen konnte, erfüllt Präsident Ahlers und seine Stellvertreterin Corinna Witte mit Dankbarkeit und Stolz. Sie alle sind bereits eingeladen zur Helferfete für den 16. September. 

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Historische Fechtkunst beim Diepholzer Grafensonntag

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

Bauchredner Peter Moreno zu Gast in Ristedt

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

14 Mädchen lernen Wen Do in Leeste

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Konzert der „Henry Girls“ im Rathaus

Kommentare