Umbau der alten Schule in Bahrenborstel / Maximal 18 Betreuungsplätze

Kita-Außenstelle in Betrieb

+
Zu Besuch in den neuen Räumen der Kita in Bahrenborstel: Leiterin Birgit Brückner (großes Foto, 2.v.l.) führt die Gäste durch die seit dem 1. August bezogenen Räume.

Bahrenborstel - „Wir gehen jetzt raus, spielen“, sagt der Knirps und winkt fröhlich. Er hat es gut, er kann in der Sonne spielen, wenn die scheint – oder aber in den neuen Räumen in der ehemaligen Schule Bahrenborstel. Pünktlich zum 1. August hat die Außenstelle der Kindertagesstätte Scharringhausen hier ihren Betrieb aufnehmen können.

„Wir haben es versprochen“, sagt Samtgemeindebürgermeister Heinrich Kammacher. „Und wir haben es erhofft“, sagt Einrichtungsleiterin Birgit Brückner.

Wickeltisch ist eine Sonderanfertigung

Die Räume in der alten Schule sind bautechnisch fertig, die wichtigen Elemente der Einrichtung stehen – „die Deko kann noch warten“, sagt Brückner. Noch findet sich das Bällebad in Tüten im Sanitärraum der Mitarbeiter. Die Abtrennungen zwischen den kleinkindgerechten Toiletten fehlen noch.

Hingucker im neuen Kinderbadezimmer: Die Waschbecken, passend für „Dreikäsehochs“.

Der Wickeltisch indes ist eine famose Sonderanfertigung, die die Mädchen und Jungen klasse finden: Wegen der Treppe, die sie zur Liegefläche hochklettern dürfen. Für die Kindergartengruppe steht neben einem großen Gruppenraum ein zweiter, kleinerer zur Verfügung. Als Ruheraum geplant und derzeit als Bewegungsraum genutzt, könnte er, wenn Bedarf ist, zum Schlafbereich umfunktioniert werden. Aktuell bietet die Kita nur am Standort Scharringhausen die Ganztagsbetreuung an. Die Mädchen und Jungen der Gruppe in Bahrenborstel betreuen Daniela Bergolte und Bianca Semmler derzeit von 7.30 bis 13 Uhr. Es handele sich um eine altersgemischte Gruppe, die auch unter Dreijährige aufnehme, erklärt Birgit Brückner. Das sei ein guter Kompromiss, sonst hätte man am Standort Scharringhausen bald die Kapazitätsgrenzen erreicht.

Angebotsvielfalt in der Samtgemeinde

In Bahrenborstel stehen insgesamt 18 Plätze zur Verfügung, aktuell seien elf Kinder angemeldet, ab Januar werden 15 betreut und die Anfragen für das Kindergartenjahr 2018 liegen ebenfalls bereits vor. Die Mädchen und Jungen, die in Bahrenborstel betreut werden, kommen hauptsächlich aus der Gemeinde Bahrenborstel „Die Eltern können sich das für sie passende Angebot in der Samtgemeinde Kirchdorf aussuchen, alle Kindergärten, -krippen und -tagesstätten haben unterschiedliche Angebote für die Betreuung“, erinnert Kammacher. Der kurze Rundgang mit Bahrenborstels Bürgermeister Matthias Stelloh sowie Fachbereichsleiter Horst Meyer und Uwe Kellermann vom Bauamt der Samtgemeinde Kirchdorf mündet in der Küche, die von der „Bobby-Car-Rennstrecke“ abzweigt, dem Flur zwischen dem ehemaligen Lehrerzimmer (jetzt: Kinder-Bad) und dem neuen Reinigungsmittelraum, der den Abschluss und die Verbindung zum Archiv-Trakt bildet.

Hier wird deutlich, dass ein ehemaliger Klassenraum aufgeteilt wurde. Eine Hälfte bildet den Ruhe- / Bewegungsraum, die andere Hälfte teilt sich auf in ein Büro für die Mitarbeiter sowie die neue Küche.

Hort- und Kita-Kinder füllen ehemaligen Schulhof mit Leben

Die war ursprünglich eingeplant im großen Gruppenraum, als offener Bereich. Doch in Absprache mit Vertretern des Landesjugendamtes wurde die Idee verworfen, befindet sich die „moderne, unempfindliche“ Küche (O-Ton Brückner) nun in einem eigenen Raum. Laut Birgit Brückner wolle man künftig auch Mittagessen anbieten können. Im Moment befindet sich das Kita-Team in der Umräumphase. „Wir sind sehr dankbar dafür, dass auch Ausstattung mitgenommen wurde und nicht alles neu gekauft werden muss“, sagt Kammacher. Was noch fehle, werde nach und nach angeschafft, die Einrichtung erfolge mit Augenmaß.

Der einst von Eltern mitgestaltete und umgebaute ehemalige Schulhof füllt sich mit fröhlichem Gelächter: Neben den Hort-Kindern erfüllen nun auch die Kita-Kinder ihn wieder mit Leben. „Darüber sind die Bahrenborsteler sehr froh“, weiß Birgit Brückner. „Dass hier wieder etwas mit Kindern stattfindet, ist klasse“, bestätigt Bürgermeister Stelloh.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare