Heimatmuseum am 24. April geöffnet

Kirchdorf: Start in die Museumssaison

Der Frisiersalon von einst.

Kirchdorf - Die neuen Museumsräume des Heimatvereins Kirchdorf werden derzeit hergerichtet: Am Sonntag, 24. April, beginnt die Museumssaison ab 11 Uhr mit der Vorstellung der neuen Räume in einem alten Häuslingshaus von 1701.

2009 wurde hier mit dem Aufräumen, Entrümpeln und Entkernen begonnen. Mit finanzieller Unterstützung von Landschaftsverband Weser-Hunte, Niedersächsischem Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Volksbank, Kreissparkasse, Gemeinde, Spenden örtlicher Firmen und Eigenmitteln sowie über 2 200 ehrenamtlichen Handwerkerstunden von Vereinsmitgliedern (wir berichteten) ist das Projekt in den Folgejahren trotz aller Schwierigkeiten und Verzögerungen so weit fertiggestellt, dass die neuen Ausstellungsräume für den Publikumsverkehr geöffnet werden können.

Untergebracht sind hier ein Kaufmannsladen aus einer Zeit, als es noch keine Selbstbdienung gab, ein Backhaus, ein nostalgischer „Friseursalon“, das Porzellankabinett mit Geschirr von der Gründerzeit bis zum schon klassischen Melitta-Modell und ein „Kinderzimmer“ mitalte Schaukelpferden, 100 Jahre alte Puppen sowie den beliebten 20-Pfennig-Piccolo-Comic-Heften „Falk, Silberpfeil, Marco und anderen“ aus den der 1950er Jahre. Dazu kann im Obergeschoss des Dorfgemeinschaftshauses in 18 Themenblöcken wie Handel und Handwerk, Schulzeit, Haus und Hof, Wohnen und Hauswirtschaften, Weben und Spinnen, Militärzeit und Wohnkultur einen Blick zurückgeworfen werden auf über 200 Jahre Kirchdorfer Geschichte: Gezeigt werden etwa ein Botenbrief aus hessischer Zeit von 1740 und eine Armen- und Bettelordnung von 1752, die in der Vitrine zum Amt Uchte ausgestellt sind. „Einige Themen wie Schule, die beiden Weltkriege und Hauswirtschaft konnten mit neuen Musealien erheblich erweitert werden.“, erklärt Joachim Hölzchen vom Heimatverein.

Neben der Ausstellung gibt es einen kleinen Bücherflohmarkt, wo der Preis pro Buch selbst bestimmt werden kann. Erworben werden kann auch das Heimatbuch (583 Seiten) „Kirchdorf, ein Dorf zwischen Heide und Moor“ zum Preis von 35 Euro. Außerdem bieten die „Fliedigen Deerns“ ab 14 Uhr wieder Kaffee und selbst gebackenen Kuchen an.

Sonderführungen außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Absprache mit Joachim Hölzchen unter Tel. 0 42 73 /12 29 jederzeit möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Sommerpicknick in Asendorf erfreut sich großer Beliebtheit

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Satteldiebstahl in Heiligenrode

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Norwegischer Urlauber will Benzin holen und "tankt" beim Schützenfest in Stuhr

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

Kommentare