Kirchdorfer Ferienkiste auf dem Varreler Sportplatz

Kicker lassen sich von der Hitze nicht bremsen

Hubert Bedenbecker (links) freute sich über den Einsatz, den die zehn Kinder bei der Fußball-Aktion auf dem Varreler Sportplatz zeigten. - Foto: Behling

Varrel - „Saubere Dinger, ich muss euch loben“, motiviert Hubert Bedenbecker die zehn Kinder, die auf dem Varreler Sportplatz das Doppelpass-Spiel mit Schuss aufs Tor trainieren. Den Anspielpartner gibt er dabei selbst, und der pralle Sonnenschein scheint weder ihn noch die Kinder bremsen zu können. Regelmäßige Trinkpausen im Schatten eines Baumes gehören natürlich zur Aktion des Turn- und Sportvereins Varrel am Montagnachmittag im Rahmen der Ferienkiste in der Samtgemeinde Kirchdorf dazu.

13 Kids hatten sich dazu angemeldet, die die nicht aufgelaufen sind, kühlen sich mutmaßlich im Freibad ab. „Wenn sie clever sind“, signalisiert Hubert Bedenbecker schmunzelnd ein gewisses Verständnis für die „Blaumacher“. Los ging es mit Koordinationsübungen mit und ohne das runde Leder, das Dribbling übten die Kinder, das Passspiel und auch Kopfbälle.

Was die Kids auf dem Platz zeigen, macht nicht von ungefähr einen gekonnten Eindruck, weiß Bedenbecker: „Die meisten spielen in den Sportvereinen in der Samtgemeinde Kirchdorf Fußball.“ Wie viele genau? Sieben Arme schießen hoch. Und für zwei Jungs aus einer syrischen Flüchtlingsfamilie, die in Varrel wohnt, und Lea – am Montag das einzige Mädchen in der Gruppe – „werden wir bestimmt noch einen Platz im Verein finden, wenn sie Lust haben.“

Nach dem Doppelpass-Torschuss-Training (und einer weiteren Trinkpause) gibt es, na klar, noch ein „richtiges“ Fußballspiel als krönenden Abschluss – auf dem Kleinfeld, mit kleineren Toren, ohne Torwart. „Und auch nicht immer mit allen auf dem Feld, wegen der Hitze“, erläutert Hubert Bedenbecker, „das wäre sonst doch zu anstrengend.“ - ab

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Taifun "Hato" hinterlässt zwölf Tote in Südchina

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Meistgelesene Artikel

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

Kommentare