Für Jugend und Schulungen für Einsatzkräfte

Kreissparkasse spendet 11000 Euro an FTZ

+
Michael Wessels, Ralf Finke, Michael Möhle und Uwe Stubbemann, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes (v.l.).

Wehrbleck - Spenden statt Geschenke: Das wünschte sich die Kreissparkasse Grafschaft Diepholz zum 150-jährigen Jubiläum von den etwa 300 Gästen des Festaktes im Frühjahr. Die hielten sich daran, die KSK stockte auf die runde Summe von 11000 Euro auf. Geld, für das Kreisbrandmeister Michael Wessels sofort einen Verwendungszweck weiß. Gleich mehrere sogar und, wie es sich der Vorstand des Bankhauses wünschte, erreicht die Spende möglichst viele Menschen. Es werde in die Ausbildung, auch des Nachwuchses, investiert. Das ist zwar Pflichtaufgabe des Landkreises und Wessels kritisiert diesen nicht, im Gegenteil: Man sei sehr gut aufgestellt. Wessel erklärt, dass Anforderungen steigen und dafür müssen die Einsatzkräfte gewappnet sein. Auf allen Ebenen, Schulungen für Führungskräfte und besondere Ausbildungen für die aktiven Mitglieder der Ortsfeuerwehren werden von der Spende finanziert. Die „Heißausbildung“, etwa zu Industriebränden, sei vielschichtig, aber nicht Teil der Schulungen, die an der Feuerwehrtechnischen Zentrale angeboten werden könne. Vorstandsvorsitzender Ralf Finke und Michael Möhle, Stellvertreter des Vorstandes, erfuhren aus erster Hand beim Besuch in der FTZ Wehrbleck allerhand Neues zum Thema Feuerwehr. Für Finke wichtig ist die Investition in den Nachwuchs, die Kinder- und Jugendfeuerwehr. Dass der Schlauchturm nach der Sanierung jetzt in den Sparkassenfarben leuchtet, ist allerdings Zufall...

sis

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

21-Jährige aus Diepholz gründet erfolgreich Firma 

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Nach 26 Jahren: Mann soll Heim verlassen

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare