„Hingucker“ an der Kreisstraße

Wehrblecker Weihnachtskrippe

+
Krippenbau in Wehrbleck (v.l.): Oskar Heller, Kurt Spreen, Siegfried Immoor und Heinrich Kellermann.

Wehrbleck - „Und wenn die Krippe erst erleuchtet ist...“, schwärmt Heinrich Kellermann. Am Donnerstagabend haben Anwohner der Wehrblecker Straße „An den Eichen“ und Dorfstraße“ eine lebensgroße Krippenszene am Ortseingang Wehrbleck an der Verbindungsstraße nach Varrel aufgebaut. Siegfried Immoor, Mitglied im Boßelclub „Warscho Wehrbleck“ hatte die Bauten, die noch vor wenigen Wochen an gleicher Stelle mit einer Schäferei-Szene auf das 725-jährige Jubiläum der Gemeinde hinwiesen, zur Verfügung gestellt.

Und so baute die Nachbarschaft die Weihnachtsszenerie nach, samt Stall, Tieren und Kind in der Krippe. Ein Hingucker ¨– auch für viele Autofahrer, die für einen besseren Blick gerne vom Gas gehen.

Wenn es gewünscht ist, würde die Wehrblecker Weihnachtskrippe auch künftig in der Adventszeit aufgebaut werden.

sis

Mehr zum Thema:

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Ostermarkt in Brunsbrock

Ostermarkt in Brunsbrock

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Was jetzt teuer ist - und wo Sie sparen können

Meistgelesene Artikel

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Frage zum Frühlingserwachen: „Wer braucht schon Moore?“

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Polizei ermittelt gegen Bassumer Jugendtrainer

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühjahrskonzert mit musikalischer Reise 

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Kommentare