Alte Schule Holzhausen

Ein Haus für das gesamte Dorf

+
Muschelkalk und Herbstlaub heißen die Farben der Steine.

Holzhausen - 2 000 Stunden, verteilt auf über 100 der 400 Einwohner, die Holzhausen zählt. 2 000 Stunden, die „Bauleiter“ Rolf Scharninghausen notiert hat, die ehrenamtlich geleistet wurden, manches Mal aufgeteilt in drei Schichten (morgens die rüstigen Rentner, mittags die Frauen und, nach Feierabend, die Arbeitnehmer).

Und, wieder einmal zeigt sich, wie eine funktionierende Dorfgemeinschaft aussieht. Im Ortsteil der Gemeinde Bahrenborstel ist das Dorfhaus entstanden. Nicht ganz fertig, aber fast. Und das wird auch Zeit.

Sagen Annemarie Sünkenberg als Vorsitzende des Heimatvereins, Matthias Stelloh als Bürgermeister und Scharninghausen als Bauleiter. Letzterer bekomme zunehmend Schwierigkeiten, Helfer für die noch ausstehenden Arbeiten zu finden. Am Wochenende aber wird eingeschlämmt und gerüttelt, was die Holzhauser an Pflastersteinen in kunstvollen Schwüngen rund um das Dorfhaus gelegt haben. 

Der Rasen ist eingesät, die Küche eingebaut. Dank eines Sponsors kann der Raum im Dorfhaus bestuhlt werden, zwei Mitglieder des Heimatvereins Holzhausen kümmern sich um Tische. Für den offenen Überstand sollen Bierzeltgarnituren oder Picknick-Kombinationen später folgen. Erstmal geht es darum, die Arbeiten am Dorfhaus zu beenden. Das ist ein Gemeinschaftsprojekt im wortwörtlichen Sinne: Wer kann, packt mit an. Mauert, malert, streicht, baggert, karrt, kocht – zu tun gibt es viel.

Einige Arbeiten wurden auch vergeben

Einige Arbeiten werden vergeben. Das Gros aber leisten die Holzhauser selbst. 14,58 mal 8,59 Meter misst das Gebäude. Der umbaute Raum mit rotem Backstein, weißen Fenstern, ähnlich denen der benachbarten Schule. Sibirische Lärche, alle Teile zweimal gestrichen, umfasst den offenen Unterstand. Man soll sich hier treffen können, unterstellen können, auch ohne Anmeldung.

Rolf Scharninghausen, Annemarie Sünkenberg, Matthias Stelloh und Klaus-Dieter Peth vom Bauamt beim Ortstermin.

Der Raum selbst soll genutzt werden können durch verschiedene Gruppen. Die „Spielregeln“ wolle man später festlegen. Stelloh und Scharninghausen freuen sich auf die Yogastunde vor Ort – für Männer. Die für Frauen gibt es bereits. Auf dem angrenzenden Grünstreifen übt die Jugendfeuerwehr. Das Sommerzeltlager für die Kids kann kommen, das Oldtimer-Treffen ebenfalls: Die öffentlichen Toiletten an der Kapelle wurden im vergangenen Jahr saniert.

Das Dorfhaus sei keine Konkurrenz zur örtlichen Gastronomie. Grundsätzlich habe man sich bereits seit der 600-Jahr-Feier des Ortsteils im Jahr 1990 Gedanken über die Gestaltung eines solchen Treffpunktes und des umgebenden Areals rund um die alte Schule gemacht, erinnert Sünkenberg. Alle Vereine wurden eingespannt in die Planungen, erklärt Matthias Stelloh. 

Allein die Auswahl der Pflastersteine für 1 200 Quadratmeter Wege, einerseits Sorte (hellen) Muschelkalk, andererseits (in Rottönen) Herbstlaub. Die Zusage, dass zeitgleich auch für die Pflasterung und Gestaltung des Hofes vor der ehemaligen Schule sowie rund um die Kapelle Zuschüsse, unter anderem aus der Dorferneuerung, gewährt werden, hat zur zeitgleichen Herrichtung des Bereiches geführt. 

Die Facharbeiter pflastern hier aktuell den Hof, die Dorfgemeinschaft hatte den Bereich dafür vorbereitet, unter anderem alte Waschbetonplatten entsorgt: Die Geschäfte, die Wohnungen, die Feuerwehr, die Kapelle – alles ist jetzt ebenerdig zu erreichen, damit barrierefrei.

Einweihung im September geplant

Die offizielle Einweihung ist für September geplant, die Helferfete indes bereits für Sonntag, 11. Juni, ab 11 Uhr. Eingeladen sind alle bisherigen Helfer und jene, „die uns zukünftig unterstützen möchten“. Arbeit bleibt noch genügend: An der Remise in Bahrenborstel, am Clubhaus des TSV Holzhausen-Bahrenborstel (wir berichteten) und zwischen Helferfete und Oldtimertreffen hat die Jury im Landkreis-Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ihren Besuch angekündigt.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Erinnerung an den Krieg: Sarajevos "Tunnel des Lebens"

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Pebble Beach: Autoneuheiten beim Oldtimergipfel

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Rasende Raubkatze - 25 Jahre Jaguar XJ220

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Bilder: Nordamerika im Bann der totalen Sonnenfinsternis

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Kommentare