Samtgemeinde Kirchdorf: Kindergottesdienst geht online

Gemeindehaus als Aufnahmestudio

Das Gemeindehaus in Kirchdorf wird zum Aufnahmestudio: Diakonin Sonja Bachhofer und Ehemann Klaus-Joachim bei den Aufnahmen zum Online-Kindergottesdienst. Foto: Kirchengemeinde Kirchdorf

Barenburg/Kirchdorf –  „In dieser besonderen Zeit müssen wir alle irgendwie neue Wege gehen“, sagt Diakonin Sonja Bachhofer aus Kirchdorf. Und die evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Barenburg, Kirchdorf und Varrel gehen ihn, dank der aktuellen Technik.

„Die Kindergottesdienstteams der Kirchengemeinden Barenburg und Kirchdorf haben im Schnellverfahren einen Online-Kindergottesdienst aus der Taufe gehoben“, berichtet Bachhofer.

Ab sofort gehe nun jeden Sonntag ein neuer zehnminütiger Kindergottesdienst online. Er umfasst neben einer kurzen biblischen Geschichte ein Mitmach-Lied, ein Gebet, eine Aktion zum Mitmachen und den Segen. „Auch unsere Kirchenfledermaus Gustav ist ab Sonntag, 29. März, im Einsatz“, heißt es seitens des Teams.

Das umfasst neben Sonja Bachhofer auch ihren Mann, Pastor Klaus-Joachim Bachhofer, und beider Tochter Pia-Sophie Bachhofer, außerdem sind aus der Kirchengemeinde Kirchdorf mit dabei Corinna Hahl, Anna Thorhauer und Mara Gerdes. Das Team Barenburg bilden derzeit Silke Bornkamp, Jasmin Sieck und Pastor Reinhard Thies.

Die bisherigen „normalen“ Kindergottesdienste bereiten beide Teams seit knapp zwei Jahren bereits gemeinsam vor, bisher immer für einen Samstagvormittag im Monat. Eingeladen sind Mädchen und Jungen im Alter zwischen vier und elf Jahren. Und an diese Altersgruppe richte sich inhaltlich auch der Online-Kindergottesdienst, der grundsätzlich aber nicht altersbeschränkt.

Zu sehen ist der Online-KiGo auf Facebook unter „Kindergottesdienst Sulinger Land“, eine Seite, die öffentlich zugänglich ist, erklärt Sonja Bachhofer.

Produziert wird der Online-Gottesdienst übrigens natürlich nach den aktuell geltenden Versammlungsvorgaben. So werde in Kirchdorf das Gemeindehaus zum Aufnahmestudio. Einzelne Szenen nehmen die verschiedenen KiGo-Mitarbeiter zu Hause auf, etwa das Gebet oder den Segen. Dann werden die Passagen zusammengeschnitten. Das heißt: Der Online-Kindergottesdienst geht nicht live auf Sendung, sondern ist vorproduziert. Jeden Sonntag solle nun ein etwa zehnminütiger neuer Kindergottesdienst online gestellt werden. Die bisher produzierten Sendungen sind jederzeit abrufbar.

Ab Sonntag, 29. März, werde der Kindergottesdienst auch über den Youtube-Kanal des Kirchenkreises zu finden sein, erklärt Sonja Bachhofer, zu finden sei er unter „wir_leben_glauben“ (oder über die Suchfunktion „Kindergottesdienst Sulinger Land“).   sis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

Fotostrecke: Werder gegen Gladbach ohne Tore, aber mit Leidenschaft

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

So fährt sich der echte VW Bulli als Stromer

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Österreichs ursprüngliche Alpentäler

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Meistgelesene Artikel

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Finanzen der Gemeinde Weyhe wegen Coronavirus unter Druck: Droht eine Haushaltssperre?

Finanzen der Gemeinde Weyhe wegen Coronavirus unter Druck: Droht eine Haushaltssperre?

Kommentare