Gegenbesuch in Frankreich für 2016 geplant

5:4 für die Gäste aus Bessé-sur-Braye

+
Die Barenburger spielen traditionell in blau-gelb – und auch die Kicker des USC Bessé reisten mit gelb-blauem Tuch an.

Barenburg - 5:4 für die Gäste aus Frankreich – so lautet das Endergebnis des Fußballspiels zwischen Sportlern des 1. USC Bessé aus Bessé-sur-Braye und den Kickern des TuS aus Barenburg.

Außerdem musste eine Spielerin des TuS in die Klinik gebracht werden – ein Pressschlag aufs Knie verhieß nichts Gutes. Ihr gelten die Genesungswünsche aller. Der Blick bei diesem jährlichen Austauschprogramm bleibt nach vorne gerichtet: Viele Jugendliche aus dem Flecken einzubinden war das Ziel, sagt Heiko Simon vom Organisationsteam. Und das ist den Gastgebern gelungen. Der Spaß, den man auch ohne perfekte Französisch- bzw. Deutschkenntnisse miteinander haben kann, hat viele überzeugt. Sie wollen 2016 mitfahren, wenn der Gegenbesuch der Barenburger in Frankreich ansteht. Um das Programm zu besprechen, treffen sich die Funktionäre am Freitag, um 14.30 Uhr folgt das Juxturnier, abends findet das Abschlussgrillen statt , denn am Samstag um 7 Uhr heißt es „Au revoir“..

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare