KSV ist Gastgeber für das Zeltlager des Kreisverbandes IV im kommenden Jahr

Ströher sind Lagersieger

+
Die Wartezeit zwischen den Spielen wird – zum Spielen genutzt.

Strange - Klein, fein, familiär, trotzdem spannend und gut organisiert: Das Zeltlager, zu dem der Kreisverband IV im Bezirksschützenverband zum Ferienende einlädt, ist bei den Kids und Jugendlichen sehr beliebt. Und auch die ausrichtenden Vereine freuen sich über die große Wertschätzung.

In diesem Jahr ist der Schützenverein Strange-Buchhorst Gastgeber, ein zweiten Mal seit 2009. Wer wann Gastgeber war, das ist nun immer nachzulesen gleich am Eingang an der großen Pforte, die Bernd Dammeier gefertigt hat – und die von nun an in alle folgenden Zeltlager des Kreisverbandes IV mitreist. Auch die in der Qualifizierung der Lebenshife gefertigen aufwändigen Holzschilder gehören künftig als schmückender Hinweis vor die kleinen Zeltdörfer der Mitgliedsvereine. Schießsport, aber auch gemeinsame Spiele und Spaß kennzeichnen das dreitägige Zeltlager. Die abendliche Dorfrallye am Freitag lässt die Teilnehmer auf unterhaltsame Art den gastgebenden Ort erkunden. Das Team Strange 2 mit 138 Punkten setzte sich hier an die Spitze vor dem Team Kirchdorf 3 (133) und Wehrbleck 1 (131).

Völkerball (für die Kinder) und Volleyball (für die Jugendlichen) gehören unbedingt dazu. Beim Volleyball gewann das Team Kirchdorf vor dem punktgleichen Team aus Lessen/Wehrbleck und dem Team des KSV Ströhen/Strange. Mit Biathlon wird das Zeltlager sportlich beendet. Hier setzte sich das Team des KSV Ströhen in der Wertung der bis Elfjährigen durch vor dem SV Scharringhausen und dem SV Kirchdorf. In der Wertung der Zwöf- bis 14-Jährigen gewannen die Ströher ebenfalls, hier vor dem Team des SV Kirchdorf. In der Wertung der 15- bis 18-Jährigen gewann das Team des SV Wehrbleck vor dem SV Kirchdorf und dem SV Strange-Buchhorst.

Im Vergleichsschießen setzte sich das Team des KSV Ströhen mit 103,66 Punkten an die Spitze – vor dem SV Scharringhausen (97,13), dem SV Strange-Buchhorst (99,59), dem SV Wehrbleck (98,85), dem SV Kirchdorf (98,89) und dem SV Groß Lessen (89,70). In der Lagerwertung auf dem Siegertreppchen: Das Team des KSV Ströhen, mit 790 Punkten deutlich vor dem Team des Schützenvereins Kirchdorf (725), dem des SV Strange-Buchhorst (700), des SV Wehrbleck (680), des SV Scharringhausen (645) und des SV Groß Lessen (635). Klaus Ahlers, Präsident des SV Strange-Buchhorst, dankte allen Helfern, die rund um das Zeltlager in ganz verschiedenen Bereichen geholfen haben. Insgesamt waren es über 50 freiwillige Helfer, nicht nur aus den Reihen der Schützen: Die Dorfrallye hatte der Boßelverein „Warscho“ Wehrbleck in Eigenregie gestemmt. Die Feuerwehr chauffierte die Teilnehmer zum Duschen per Sprinter zur Turnhalle und zurück. Im kommenden Jahr ist der Kriegerschützenverein Ströhen Gastgeber des Zeltlagers.

sis

Das könnte Sie auch interessieren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Ortsbrandmeister Jonas Baum zeigt Rettungszentrum in Angelse

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

Meistgelesene Artikel

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Polizei Syke fahndet mit Fotos nach zwei Trickbetrügern

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

B6 neu-Pläne: „Beruhigungspille für Anwohner“

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Endgültiges Disco-Aus für das „Aero“?

Kommentare