Schützenball in Bahrenborstel: Ausmarsch und Ehrungen

Friedel Horstmann seit 60 Jahren im Verein

Ehrungen in Bahrenborstel: Das Königspaar mit den geehrten Schützen. Foto: Grübmeyer

Bahrenborstel – Der Schützenball des Schützenvereins Bahrenborstel ist immer Gelegenheit zum ersten musikalischen Umzug des Jahres durch die Gemeinde. Beim Treffen am Schießstand zum Umtrunk übernahmen die Nachbarn der Königin die Bewirtung. Begleitet durch den Spielmannzug Kirchdorf machten sich die Schützen auf den Weg zum Gasthaus Hespenheide-Wiegmann. Präsident Rainer Wiegmann begrüßte hier das Königspaar Kerstin und Detlef Nuttelmann, die Kinderkönige Oliver Fiedler und Jolina Thielemann, den Spielmannszug Kirchdorf sowie die Schützen. Seit 25 Jahren im Verein sind Dennis Albers, Heinz-Jürgen Brokate, Sabine Brokate, Magret Cordes, Heinrich und Marion Diekmeyer, Edeltraud Dummeyer-Müller, Gertlies Köhne, Marina Meier, Regina Plenge, Sina Schnurbusch, Ulrike Plenge, Anke Renzelmann, Kay Stöver und Dominik Supe. Seit 40 Jahren im Verein sind Heinz Albers, Wilhelm Köhne, Karl-Heinz Niemeyer, Andre Plenge, Magda Rohlfs, Reiner Timke, Rainer Vallan und Irene Wilker. Sein „goldenes Jubiläum“ feiert Heinrich Renzelmann und seit 60 Jahren gehört Friedel Horstmann dem Verein an. Die Turnerfrauen überraschten Königin Kerstin, schenkten ihr ein beleuchtetes Herz. Für die Musik während der ausgelassenen Feier sorgte DJ Gerd Stelloh.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Der BMW X7 ist ein Riese mit maximalem Luxus

Der BMW X7 ist ein Riese mit maximalem Luxus

Was bei Beschwerden in den Wechseljahren hilft

Was bei Beschwerden in den Wechseljahren hilft

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Das ist dran am Klischee der Intro- und Extravertierten

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Finale zum Jubiläum: RB Leipzig erstmals im Endspiel

Meistgelesene Artikel

Osterfeuer laden wieder Tausende Gäste nach Stuhr und Weyhe

Osterfeuer laden wieder Tausende Gäste nach Stuhr und Weyhe

Osterfeuer an ungewohnter „Location“

Osterfeuer an ungewohnter „Location“

Ein Brauchtum mit Risiko

Ein Brauchtum mit Risiko

Heimat und Geborgenheit: Warum unsere Region für viele attraktiv ist

Heimat und Geborgenheit: Warum unsere Region für viele attraktiv ist

Kommentare