Nachmittags Badespaß und Abendschwimmen

Freibad Barenburg verlängert erneut

+
Der Badespaß am Nachmittag im Freibad Barenburg geht in die zweite Verlängerung.

Barenburg - Die Badefreunde können sich freuen: Das Team des Barenburger Freibades verlängert die Öffnungszeiten erneut um eine weitere Woche.

„Wir haben uns sehr über die große Resonanz auf unsere erste Verlängerung gefreut. Daher haben wir im Team beschlossen, die Badesaison um eine zweite Woche zu verlängern“, teilt Schwimmmeister Roland Gomille mit

Gut 300 Badegäste erfrischen sich aktuell täglich beim spätsommerlichen Badespaß nachmittag in Barenburg. Und für sie und andere ist in der kommenden Woche, 12. bis 16. September, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr für den allgemeinen Badebetrieb geöffnet.

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ist im Anschluss nur das Schwimmerbecken im Freibad für das Abendschwimmen geöffnet – von 18 bis 21 Uhr.

Am Samstag und Sonntag, 17. und 18. September, öffnet das Freibad Barenburg jeweils von 11 bis 18 Uhr. Das Abendschwimmen wolle man – je nach Wetterlage – noch bis zum 29. September, jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags von 18 bis 21 Uhr anbieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Leipzig verliert auf Schalke - BVB siegt 3:0 in Wolfsburg

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Parkhausteile stürzen ab - Autos hängen in der Luft

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Einzelkritik: Kruse und Bartels noch nicht auf Betriebstemperatur 

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Mittelalter und Fantasy am Burghof Rethem

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Unfall im Kreisverkehr: Motorradfahrer tödlich verletzt 

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Ein Stück Kirchweyher Hofgeschichte verschwindet

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Kommentare