Gräbe, Weber und Munier erfolgreich

Fortbildung zum Thema „Aussegnung“

Pastorin Dr. Petra Pfaff (rechts) und Pastor Eckhard Schlacht mit (v.l.) Astrid Gräbe, Corinna Weber und Rosita Munier. - Foto: Bethel

Kirchdorf - Beim Sommerfest des Pflegezentrums Kirchdorfer Heide beglückwünschten Pastorin Dr. Petra Pfaff und Pastor Eckhard Schlacht aus dem Pfarramtlichen Dienst des Unternehmensbereiches Bethel im Norden die erfolgreichen Absolventinnen der Fortbildung zum Thema Aussegnung Astrid Gräbe, Corinna Weber und Rosita Munier.

Die Aussegnung ist in den Einrichtungen von Bethel im Norden eine alte Tradition. Sie ermöglicht die unmittelbare Verabschiedung eines Verstorbenen aus seinem letzten irdischen „Zuhause“ und gibt Angehörigen, Freunden, Mitbewohnern und Mitarbeitenden in der Gemeinschaft die Gelegenheit, sich persönlich vom Verstorbenen zu verabschieden. Der Segen, der den Verstorbenen dann sprichwörtlich aus dieser Welt geleitet, begleitet ihn dann in die jenseitige Welt, die den Lebenden verschlossen bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Wetterexperte zum Ballon-Fahrer-Festival: „Wind ist unser Hauptfeind“

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare