Spielmannszug feiert 40-jähriges Bestehen

Schützenverein Kirchdorf: Erwin De Stryker ist neuer Sportleiter

+
Die beförderten Mitglieder mit Präsident Gerd Harzmeier (links) und, rechts, Königin Susi „die Schnittige“ Zwick.

Kirchdorf - 80 Kirchdorfer Schützen waren der Einladung zur Jahreshauptversammlung ins Vereinslokal Koopmann gefolgt. Präsident Gerd Harzmeier blickte auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurück.

In ihren Berichten über die schießsportlichen Veranstaltungen konnten Sportleiterin Karin Husmann, Jugendleiter Fritz Lohmeier und SchützenKids-Leiterin Sabrina Holtermann einige Erfolge benennen. So hatte der Schützenverein Kirchdorf mit Lea Sophie Osterkamp, Justus Plenge, Daria Kastens, Leon Heidorn, Lea Grünenwald und Sascha Sandmann sechs Teilnehmer für die Deutschen Meisterschaften in München qualifiziert. 

Justus Plenge errang die Bronze-Medaille mit der „mehrschüssigen Luftpistole“. Bei den Wahlen der Sportleitung stellten sich Sportleiterin Karin Husmann, Jugendleiter Fritz Lohmeier und sein Stellvertreter Thorsten Struck nach elf, respektive neun, Jahren Vorstandsarbeit nicht erneut zur Wahl. Als neuer Sportleiter gewählt wurde Erwin De Strycker, Jugendleiter ist jetzt Ingo Hagen und seine Stellvertreterin Sabrina Holtermann.

Uwe Fangmann wurde als stellvertretender Sportleiter wieder gewählt. Harzmeier dankte den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre „hervorragende Arbeit“ und überreichte Präsente. Karin Husmann wird sich jetzt Ihrer neuen Aufgabe als Bezirks- und Landestrainerin widmen und Fritz Lohmeier und Thorsten Struck sind als Schießwarte im Kirchdorfer Schützenhaus beschäftigt.

Spielmannszug feiert 40-jähriges Bestehen

Das Schützenfest 2018 wird um eine besondere Feier ergänzt: am Freitag vor Pfingsten feiert der Spielmannszug sein 40-jähriges Bestehen. Elf neue Mitglieder wurden in den Reihen des Schützenvereins Kirchdorf begrüßt, die Mitglieder beschlossen, dass die Jahreshauptversammlung zukünftig um 19 Uhr statt um 20 Uhr beginnen wird.

Für 50-jährige Vereinsmitgliedschaft wurden Hartmut Lübber und Helmut Wohlers geehrt. Ehrungen für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft gingen an Renate Bergmann, Monika Bollhorst, Heinrich Griewe, Rita Helmerking, Wilfried Helmerking, Jürgen Horstmann, Martina Ihlo, Rita Langhorst, Gerda Meyer, Eckhard Meyer, Erika Sandmann, Wilhelm Sandmann, Wilfried Schminke, Wilhelm Stelloh und Rolf Stubbemann. 

Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Andreas Becker, Nina Dreyer, Waltraud Falldorf, Wilhelm Harzmeier, Melanie Neumann, Maren Plate, Heiko Plate, Gunda Schubert und Horst Volz geehrt. Zu Ehrenmitgliedern wurden Ingrid Koopmann und Irmgard Meyer ernannt. Zum Major befördert wurde Karsten Sprick, Leutnant ist jetzt Ralf Windhorn, Oberfeldwebel sind Silke Falldorf, Hendrik Nietfeld, Fritz Lohmeier, Bernd Sünkenberg und Anneliese Wittig. 

Zu Feldwebeln befördert wurden Petra Grimpo, Rainer Hellms, Manuela Heuer, Annedore Plate, Birgit Schwick, Daniela Stubbemann und Sven Wolter; Unteroffiziere sind jetzt Florian Buchholz, Gerrit Bokelmann, Kevin Falldorf, Pascal Fangmann, Robin Harzmeier, Jan Könemann, Kevin Lehmkuhl, Bjarne Lohmeier, Tim-Hendrik Lüdecke, Maik Plate, Wolfgang Rohlfs, Timo Sandmann, Svenja Schubert und Rainer Schumacher. - sis /r.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Meistgelesene Artikel

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

„Tag des Motorsports“ lockt mehr als 6 000 Besucher

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Gourmetfestival-Premiere: „Hammer, Hammer, Hammer!“

Drei tolle Tage in Sulingen

Drei tolle Tage in Sulingen

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Bürgermeister schickt sich selbst auf die Strecke

Kommentare