Kursus in Varrel

Wenn des Menschen bester Freund leidet - Erste Hilfe am Hund 

Alina Steinwachs zeigt, für das Foto, wie ein Wundverband angelegt wird, während Kollege Dr. Matthias Link zeigt, wie Kooikerhündin Chili festgehalten werden müsste, damit sie einen Wundverband erhalten könnte. Foto: S. Wendt
+
Alina Steinwachs zeigt, für das Foto, wie ein Wundverband angelegt wird, während Kollege Dr. Matthias Link zeigt, wie Kooikerhündin Chili festgehalten werden müsste, damit sie einen Wundverband erhalten könnte. 

Bei Beiß- und Unfallverletzungen, Vergiftungen: Tierärztin Alina Steinwachs will Grundlagen und Möglichkeiten der Ersten Hilfe am Hund vermitteln.

Varrel - Spielzeug, Zigarettenstummel, Socken: Wenn der Vierbeiner auch außerhalb des Fressnapfes zuschlägt und Dinge runterschluckt, die nicht auf dem Speiseplan stehen, dann ist es Zeit, mit ihm zum Tierarzt zu fahren. „Erste Hilfe am Hund“ heißt ein Kursus, zu dem Alina Steinwachs für Samstag, 7. März, nach Kirchdorf einlädt. Die Zweibeiner, nicht die Vierbeiner.

Nach einer Pause von einigen Jahren ist es wieder Mal soweit, diesen Kurs anzubieten, dachte sich das Team der Tierarztpraxis Link in Varrel. Tierärztin Alina Steinwachs will Grundlagen und Möglichkeiten der Ersten Hilfe am Hund vermitteln, hat dafür das dreistündige Seminar konzipiert.

Bei Beiß- und Unfallverletzungen

Es gebe drei große Einsatzbereiche: Beiß- und Unfallverletzungen, Vergiftungen und Infektionskrankheiten. Was kann ich selbst machen? Und wann sollte ich besser zum Tierarzt fahren? In den Antworten für beide Fragen möchte Alina Steinwachs sensibilisieren dafür, dem Fachteam den Vorrang zu geben. Beispiel Vergiftungen. Neulich erst habe man einen Hund in der Praxis gehabt, der hatte die Anti-Baby-Pillen von Frauchen geschluckt. Und? „Naja, in diesem Fall gab es wohl nur eine hormonelle Störung und wir haben den Hund zum Erbrechen gebracht“, berichtet Dr. Matthias Link. Einen Hund zum Erbrechen zu bringen, ist aber nicht immer das geeignete Mittel. „Etwa, wenn Chemikalien geschluckt wurden“, erklärt Alina Steinwachs. Das fachlich versierte Tierarzt-Team könne am besten entscheiden, was zu tun ist – und habe eben jene Erfahrung darin, ein Tier zum Erbrechen zu bringen.

Beispiel Unfallverletzungen: Oft genug führe der Hund sie sich selbst zu, etwa, weil er im Gelände herumtolle und sich dabei an den Pfoten verletze. Dafür könne man sich durchaus vorbereiten: Alina Steinwachs werde im Seminar erklären, wie die Hausapotheke zusammengestellt sein sollte. Die darf nämlich, neben Medikamenten für die Zweibeiner, auch Material für die Vierbeiner enthalten. Etwa Verbandsmaterial, Wundreinigungsmittel, Schere, Pinzette, ein Zeckenhaken. „Halt vieles, was sonst auch im Erste-Hilfe-Kasten vorhanden ist“, sagt Steinwachs. Gut wäre, eine Decke zum Transport des Tieres bereit zu halten.

„Hunde reagieren im Notfall anders als normal“

„Eine Mullbinde oder Schlinge, um im Notfall dem Hund das Maul zubinden zu können, wäre auch ratsam“, ergänzt Link und erläutert den Hintergrund: „Hunde reagieren im Notfall anders als normal. Sie schnappen als Reflex, besonders, wenn sie sich etwas gebrochen haben.“ Da sei eine Mullbinde um das Maul ein Selbstschutz.

Zur Notfallversorgung durch die Tierärzte im Landkreis Diepholz sagt Dr. Matthias Link: „Da sind wir gut aufgestellt.“ Im Notfall seien Ansprechpartner über den Anschluss des Haustierarztes abzufragen.

Verhaltensregeln sind Teil des Seminars

Verhaltensregeln (für Frauchen und Herrchen) sind ein weiterer Teil des Seminars. Etwa zum Thema Vitalparameter. Die Tierärzte raten, regelmäßig Atmung, Herz- und Pulsfrequenz zu prüfen. „Regelmäßig das Fell durchzutasten sollten auch dazu gehören“, sagt Steinwachs. „So lassen sich Verletzungen, Schwellungen und Zecken feststellen.“

Das Fressverhalten sei zu kontrollieren – aber auch das Trinkverhalten. Alina Steinwachs kündigt an, dass sie Theorie und Praxis verbinde in dem Seminar. Es werde Übungen geben, die die Teilnehmer zu Hause umsetzen könnten. Etwa zur Wundversorgung.

Kursusbeginn am 7. März

Anmelden zum Kurs (Nummer 11110001) können sich Interessierte unter Tel. 0 42 42 / 9 76 44 44, Beginn ist am 7. März um 9.30 Uhr auf Baumann‘s Hof. Ohne Hund.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Brettspiele für die ganze Familie

Brettspiele für die ganze Familie

Meistgelesene Artikel

Großfeuer auf Recyclinghof in Bassum: Müllballen gehen in Flammen auf

Großfeuer auf Recyclinghof in Bassum: Müllballen gehen in Flammen auf

„Wir müssen viele werden“

„Wir müssen viele werden“

Fünf Verletzte bei Motorrad-Unfall in Hüde - Hubschrauber im Einsatz

Fünf Verletzte bei Motorrad-Unfall in Hüde - Hubschrauber im Einsatz

Windkraft: Stadt brütet über neue Standorte

Windkraft: Stadt brütet über neue Standorte

Kommentare