Hoffnung auf 2022

Erneut kein Herbstmarkt in Kirchdorf

Ein sich drehendes Fahrgeschäft in abendlicher Beleuchtung.
+
Dieses Fahrgeschäft gehört zu den Klassikern auf dem Kirchdorfer Herbstmarkt.

Kirchdorf – Den Kirchdorfer Herbstmarkt wird es auch in diesem Jahr nicht geben: Diese Entscheidung habe der Gemeinderat schweren Herzens getroffen, teilt Bürgermeister Holger Könemann mit – „da blutet einem das Herz und vielen Kirchdorfern wahrscheinlich auch.“

Schon seit Längerem habe sich der Rat damit beschäftigt, wie die Großveranstaltung vielleicht doch realisierbar wären und sich intensiv dazu Gedanken gemacht. Eine Gruppe von Ratsmitgliedern sei gebildet worden, die sich mit Vertretern der Gastronomie, der Schausteller sowie der Gewerbetreibenden ausgetauscht habe. Holger Könemann: „Uns hat überrascht, dass die einhellige Meinung war, wir sollten möglichst die Finger davon lassen.“

Aussteller und Schausteller plädieren für Absage

Viele mittelständische Gewerbetreibende hätten aktuell so volle Auftragsbücher, dass ihnen der Markt nicht einmal zur Kundenpflege gelegen komme – aber vor allem gebe es die Befürchtung, dass zum Herbst hin die Corona-Zahlen wieder steigen, sodass ein Hygienekonzept für den Markt nötig wäre.

Das Veranstaltungsgelände in der Ortsmitte so abzusperren, dass Einlasskontrollen durchgeführt werden können, sei utopisch. Und selbst wenn der Markt auf ein einziges Festzelt beschränkt würde, wären die Kontrollen am Eingang zu zeitaufwendig, stellt Könemann fest. Daher habe sich der Rat in einer Dienstbesprechung für die Absage entschieden: „Wenn die Aussteller ein zu hohes Risiko sehen, wollen wir uns nicht darüber hinwegsetzen.“

Im kommenden Jahr solle es wieder einen Herbstmarkt in Kirchdorf geben: „Das hinzubekommen ist unser großes Ziel.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“

Strecke Sulingen-Nienburg: Leeres Gleisbett ist „ein Ärgernis“
Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer

Lediglich 21 Impfdosen finden bei Aktion in Schmalförden Abnehmer
Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten

Stadt Syke lässt sich neues Notstromkonzept mehr als 100000 Euro kosten
Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Frank Pinkus ist tot: 62-Jähriger erleidet wohl Herzinfarkt auf der Bühne

Kommentare